PrivateVPN Test 2024: 3 Nachteile und 5 Vorteile

PrivateVPN Test 2024: 3 Nachteile und 5 Vorteile

7.2
★★★☆
  1. ▼ Inhaltsverzeichnis
    1. PrivateVPN: Umgehen Sie VPN-Sperren mit dem Stealth-Modus
    2. PrivateVPN Abo: Rabattcode, kostenlose Testversion, Geld-zurück-Garantie…
    3. PrivateVPN und unterstützte Geräte: Android, iOS, macOS…
    4. PrivateVPN App: Benutzerfreundlichkeit, Whitelist, Serverauswahl…
    5. PrivateVPN Verbindungsgeschwindigkeit: Upload, Download und Latenz
    6. PrivateVPN Serverstandorte
    7. PrivateVPN Sicherheitsfunktionen: DNS-Leck-Schutz, Kill Switch…
    8. PrivateVPN und Streaming: Netflix, YouTube, Amazon Prime…
    9. Funktionen von PrivateVPN: AdBlock, Statische IP…
    10. CPU-Auslastung und App-Leistung von PrivateVPN
    11. PrivateVPN Torrenting-Server
    12. Was ist das Herkunftsland von PrivateVPN?
    13. PrivateVPN und Datenschutz: Protokollierungsrichtlinie, Sicherheitsfragen…
    14. PrivateVPN Support: Chat, E-Mail…
    15. PrivateVPN häufig gestellte Fragen

    PrivateVPN: Umgehen Sie VPN-Sperren mit dem Stealth-Modus

    • Begrenzte Anzahl von Servern (150)
    • Fehlender Multi-Hop-Support
    • VPN hat keine Browser-Add-ons
    • Hochwertige Verschlüsselung
    • Stealth VPN zur Umgehung des VPN-Verbots
    • Benutzerfreundliche App
    • 30-Tage mit Geld-zurück-Garantie
    • Fähig, US-Netflix zu entsperren

    PrivateVPN ist ein Produkt des schwedischen Unternehmens Privat Kommunikation Sverige AB. Es ist ideal für Benutzer geeignet, die ein Höchstmaß an Sicherheit und Privatsphäre benötigen. PrivateVPN praktiziert eine Politik der Null-Datenspeicherung, die sicherstellt, dass keine Informationen herausgegeben werden müssen, wenn eine Regierung nach Benutzerdaten fragt.

    Alle Daten, die über PrivateVPN übertragen werden, sind mit einer AES-256-Verschlüsselung gesichert, die als besonders sicher gilt. Zu den unterstützten Protokollen gehören WireGuard, IKEv2, OpenVPN TCP, OpenVPN UDP und L2TP/IPSec.

    Mit PrivateVPN können sich bis zu 6 Geräte gleichzeitig verbinden und bieten so Schutz für Ihren gesamten Haushalt. Es ist kompatibel mit Computern, Mobiltelefonen, Spielkonsolen und Smart-TVs. Wie bei kostenpflichtigen Diensten üblich, gibt es keine Einschränkungen bei der Verbindungsgeschwindigkeit oder der Datenübertragung.

    Sie können aus 150 Servern in 62 Ländern weltweit wählen. Für den Zugriff auf eine größere Anzahl von Servern empfehlen wir die Verwendung von NordVPN, das mehr als 5.813 Server in 59 Ländern bietet.

  2. PrivateVPN Abo: Rabattcode, kostenlose Testversion, Geld-zurück-Garantie…

    • Ihr Preis ist : €8,40​74% Rabatt  €2,15 pro Monat (6 Geräte)
    • Geld-zurück-Garantie: ja (30 Tage)
    • Kostenlose Testversion: ja (7 Tage)
    • Möglichkeit der Zahlung in Kryptowährung:
      ja
      Bitcoin :ja
      Dash :nein
      Ethereum :nein
      Ripple :nein

    PrivateVPN bietet ein einmonatiges, dreimonatiges und dreijähriges Abonnement an. Die günstigste Option ist das 3-Jahres-Abonnement, das bei Vorauszahlung nur €2,15 pro Monat kostet und damit deutlich günstiger ist als der reguläre €8,40 Monatsbeitrag.

    PrivateVPN bietet eine 30-Tage Geld-zurück-Garantie. Um eine Rückerstattung zu beantragen, wenden Sie sich einfach per Chat oder E-Mail an den technischen Support. Erstattungen werden unabhängig vom Grund der Stornierung gewährt.

    Die Bezahlung des Abonnements kann mit den Kreditkarten Visa, Mastercard, American Express, Diners Club International und UnionPay erfolgen. Außerdem können Zahlungen über PayPal oder mit der Kryptowährung Bitcoin erfolgen.

  3. PrivateVPN und unterstützte Geräte: Android, iOS, macOS…

    • Geräteanzahl: 6

    Plattformen

    • Android:
      ja
      ​98% von den getesteten VPNs bieten Android-Unterstützung.
    • Android TV:
      ja
      ​36% von den getesteten VPNs bieten Android TV-Unterstützung.
    • Apple TV:
      ja
      ​18% von den getesteten VPNs bieten Apple TV-Unterstützung.
    • Fire TV:
      ja
      ​43% von den getesteten VPNs bieten Fire TV-Unterstützung.
    • Chromebook:
      nein
      ​20% von den getesteten VPNs bieten Chromebook-Unterstützung.
    • Chromecast:
      ja
      ​16% von den getesteten VPNs bieten Chromecast-Unterstützung.
    • iOS:
      ja
      ​99% von den getesteten VPNs bieten iOS-Unterstützung.
    • Kodi:
      ja
      ​21% von den getesteten VPNs bieten Kodi-Unterstützung.
    • Linus:
      ja
      ​61% von den getesteten VPNs bieten Linux-Unterstützung.
    • Mac:
      ja
      ​98% von den getesteten VPNs bieten Mac-Unterstützung.
    • NAS:
      ja
      ​24% von den getesteten VPNs bieten NAS-Unterstützung.
    • nVidia Shield:
      ja
      ​14% von den getesteten VPNs bieten nVidia Shield-Unterstützung.
    • Playstation:
      ja
      ​20% von den getesteten VPNs bieten Playstation-Unterstützung.
    • Raspberry Pi:
      ja
      ​17% von den getesteten VPNs bieten Raspberry Pi-Unterstützung.
    • Roku:
      ja
      ​16% von den getesteten VPNs bieten Roku-Unterstützung.
    • Router:
      ja
      ​53% von den getesteten VPNs bieten Router-Unterstützung.
    • Windows:
      ja
      ​100% von den getesteten VPNs bieten Windows-Unterstützung.
    • Xbox:
      ja
      ​20% von den getesteten VPNs bieten Xbox-Unterstützung.

    Browsererweiterungen

    • Brave :
      nein
      ​43% von den getesteten VPNs bieten den Brave Browser an.
    • Chrome :
      nein
      ​43% von den getesteten VPNs bieten den Chrome Browser an.
    • Edge :
      nein
      ​21% von den getesteten VPNs bieten den Edge an.
    • Firefox :
      nein
      ​34% von den getesteten VPNs bieten den Firefox Browser an.
    • Opera :
      nein
      ​43% von den getesteten VPNs bieten den Opera Browser an.
    • Safari :
      nein
      ​0% von den getesteten VPNs bieten den Safari Browser an.
    • Vivaldi :
      nein
      ​43% von den getesteten VPNs bieten den Vivaldi Browser an.

    PrivateVPN ist mit den wichtigsten Betriebssystemen kompatibel, darunter Windows, macOS, Android, iOS und Linux, wobei für alle Plattformen entsprechende Apps verfügbar sind.

    PrivateVPN kann auch auf Android TV, Apple TV, Fire TV verwendet werden und unterstützt Plattformen wie Kodi und Raspberry Pi. Ein Vorteil von PrivateVPN ist die Möglichkeit, das VPN auf Ihrem Router zu installieren und so alle mit dem Netzwerk verbundenen Geräte zu sichern.

    Trotz der breiten Geräteunterstützung ist ein Nachteil von PrivateVPN das Fehlen von Browser-Add-ons, die den VPN-Verkehr effektiv trennen könnten.

  4. PrivateVPN App: Benutzerfreundlichkeit, Whitelist, Serverauswahl…

    • Anwendungssprachen: 🇩🇪 Deutsch 🇺🇸 Englisch +10​🇪🇸 Spanisch 🇷🇺 Russisch 🇹🇷 Türkisch 🇫🇷 Französisch 🇮🇹 Italienisch 🇳🇱 Niederländisch 🇨🇳 Chinesisch 🇵🇱 Polnisch 🇮🇳 Hindi 🇸🇪 Schwedisch
    • Whitelisting:
      nein
      Whitelisting unterstützt 52% der getesteten VPNs

    Die benutzerfreundliche PrivateVPN App bietet eine einfache Betriebsumgebung. Eine große Schaltfläche begrüßt den Benutzer beim Öffnen der App und ermöglicht eine schnelle Verbindung mit dem jeweils am besten geeigneten Server. Es wird eine Liste der verfügbaren Server und ihrer aktuellen Antwortraten angezeigt, was die Auswahl des schnellsten und stabilsten Servers erleichtert.

    Leider unterstützt PrivateVPN kein Whitelisting. Mit dieser Funktion könnten Benutzer eine Liste mit vertrauenswürdigen Websites, IP-Adressen, Anwendungen und Geräten erstellen, die ohne VPN auf das Internet zugreifen können.

    Die PrivateVPN App unterstützt 12 Sprachen, einschließlich Deutsch.

  5. PrivateVPN Verbindungsgeschwindigkeit: Upload, Download und Latenz

    • Datentransfer: unbegrenzt

    Download-Geschwindigkeit

    Upload-Geschwindigkeit

    Reaktionsgeschwindigkeit

    PrivateVPN setzt keine Grenzen für die Datenübertragung.

    Während unserer Tests lag die durchschnittliche Download-Geschwindigkeit (42 Mbit/s) unter dem Durchschnitt im Vergleich zu anderen VPN-Diensten. Die durchschnittliche Upload-Geschwindigkeit (52 Mbit/s) liegt mit PrivateVPN im Mittelfeld.

    Das VPN ist ausreichend schnell für gelegentliches Surfen, kann aber beim Streaming von 4K-Videos oder bei der Übertragung großer Dateien zu kurz kommen. Für solche Zwecke empfehlen wir ExpressVPN als Alternative.

    Die durchschnittliche Server-Antwortgeschwindigkeit während des Tests war 11 ms, ein ausgezeichneter Wert unter den VPNs. Damit ist PrivateVPN für das Spielen geeignet. Im Gegensatz zu den Download- und Upload-Geschwindigkeiten sind niedrigere Server-Reaktionszeiten besser.

  6. PrivateVPN Serverstandorte

    • Anzahl der Server:
      150
      Die durchschnittliche Anzahl der Server der getesteten VPNs beträgt 1699.
    • Länder angeboten:
      62
      Im Durchschnitt bieten die getesteten VPNs 41 Länder an.
    Europa 🇧🇪 Belgien 🇧🇬 Bulgarien 🇨🇿 Tschechien 🇩🇰 Dänemark 🇪🇪 Estland 🇫🇮 Finnland 🇫🇷 Frankreich 🇭🇷 Kroatien 🇮🇪 Irland 🇮🇸 Island 🇮🇹 Italien 🇨🇾 Zypern 🇱🇹 Litauen 🇱🇻 Lettland 🇱🇺 Luxemburg 🇭🇺 Ungarn 🇲🇹 Malta 🇲🇩 Moldawien 🇩🇪 Deutschland 🇳🇱 Niederlande 🇳🇴 Norwegen 🇮🇲 Isle of Man 🇵🇱 Polen 🇵🇹 Portugal 🇦🇹 Österreich 🇷🇴 Rumänien 🇬🇷 Griechenland 🇸🇰 Slowakei 🇬🇧 Vereinigtes Königreich 🇷🇸 Serbien 🇪🇸 Spanien 🇸🇪 Schweden 🇨🇭 Schweiz 🇹🇷 Türkei 🇺🇦 Ukraine
    Nord-Amerika 🇨🇦 Kanada 🇨🇷 Costa Rica 🇲🇽 Mexiko 🇵🇦 Panama 🇺🇸 USA
    Südamerika 🇧🇷 Brasilien 🇦🇷 Argentinien 🇨🇱 Chile 🇨🇴 Kolumbien 🇵🇪 Peru
    Asien 🇵🇭 Philippinen 🇭🇰 Hongkong 🇮🇳 Indien 🇮🇩 Indonesien 🇮🇱 Israel 🇯🇵 Japan 🇰🇷 Südkorea 🇲🇾 Malaysia 🇷🇺 Russland 🇸🇬 Singapur 🇦🇪 Vereinigte Arabische Emirate 🇹🇭 Thailand 🇹🇼 Taiwan 🇻🇳 Vietnam
    Afrika 🇿🇦 Südafrikanische Republik
    Ozeanien 🇦🇺 Australien 🇳🇿 Neuseeland

    PrivateVPN betreibt 150 Server in 62 Ländern. Europa hat die meisten Server, aber auch Asien bietet eine gute Auswahl. Weitere verfügbare Länder sind Deutschland, Österreich und die Schweiz. Auch in Ländern mit häufiger staatlicher Zensur, wie Russland und der Türkei, sind Server verfügbar.

    Alle PrivateVPN Server unterstützen einen Kill Switch und DNS-Leckschutz. Es werden Informationen über die aktuelle Reaktionszeit des Servers angezeigt, so dass der Benutzer den schnellsten Server auswählen kann.

    Einige Server sind rein virtuell, wie auf der Website von PrivateVPN deutlich angegeben. Diese Server könnten Probleme mit geografisch eingeschränkten Diensten verursachen, die solche Server nicht korrekt identifizieren können. Diese virtuellen Server sind in ihrer Anzahl begrenzt und befinden sich in der Regel in weniger häufig genutzten Ländern.

    Im Vergleich zu anderen VPNs bietet PrivateVPN eine größere Auswahl an Serverstandorten, so dass Benutzer die Möglichkeit haben, ausländische Inhalte freizugeben.

  7. PrivateVPN Sicherheitsfunktionen: DNS-Leck-Schutz, Kill Switch…

    • DNS-Leak-Schutz:
      ja
      ​92% von den getesteten VPNs bieten DNS-Schutz an.
    • Kill switch:
      ja
      ​87% von den getesteten VPNs bieten kill switch an.
    • Multi-Hop Verbindungen:
      nein
      ​20% von den getesteten VPNs bieten Multi-Hop Verbindungen an.
    • Tor:
      nein
      Tor unterstützt 19 % der getesteten VPNs

    PrivateVPN bietet DNS-Leckschutz, einen Kill Switch, IPv6-Adressschutz, Stealth VPN und Zwei-Faktor-Authentifizierung bei der Anmeldung innerhalb der App. Außerdem unterstützt es das fortschrittliche WireGuard-Protokoll.

    Der DNS-Leckschutz verhindert, dass Informationen über Benutzeraktivitäten über DNS-Anfragen nach außen dringen. Der Schutz von IPv6-Adressen funktioniert nach einem ähnlichen Prinzip. Der Kill Switch trennt automatisch die Internetverbindung, wenn die VPN-Verbindung abbricht. So wird verhindert, dass die IP-Adresse und der Standort des Benutzers versehentlich preisgegeben werden, und die übertragenen Daten werden geschützt.

    Stealth VPN, eine nützliche Sicherheitsfunktion, kann VPN-Sperren und tiefe Firewall-Prüfungen umgehen. Dies ist besonders in Ländern mit strenger Zensur nützlich, da es einen sicheren und anonymen Internetzugang gewährleistet.

    Die Zwei-Faktor-Authentifizierung kann für die Kontoanmeldung in der PrivateVPN App aktiviert werden, was eine zusätzliche Sicherheitsebene darstellt. Selbst mit einem gültigen Passwort würde ein potenzieller Angreifer keinen Zugang zu Ihrem Konto erhalten.

    PrivateVPN unterstützt das WireGuard-Protokoll. Seine Verwendung kann jedoch etwas kompliziert sein, da es eine manuelle Client-Konfiguration erfordert. Einige konkurrierende VPN-Dienste haben WireGuard vorkonfiguriert. Es handelt sich um ein schnelles, modernes und sicheres Protokoll, das eine hervorragende Leistung und eine hohe Datenverschlüsselung bietet.

    Mit diesen Funktionen und Sicherheitsvorkehrungen ist PrivateVPN eine gute Wahl für Benutzer, die Wert auf hohe Sicherheit, Datenschutz und die Möglichkeit zur Umgehung geografischer Beschränkungen legen. Allerdings unterstützt es Tor nicht.

  8. PrivateVPN und Streaming: Netflix, YouTube, Amazon Prime…

    • Amazon Prime:
      ja
      Amazon Prime Streaming wird von 52 % der getesteten VPNs unterstützt
    • Disney:
      ja
      Streaming über Disney+ wird von 53 % der getesteten VPNs unterstützt
    • HBO:
      ja
      HBO Streaming unterstützt 57 % der getesteten VPNs unterstützt
    • Hulu:
      ja
      Streaming über Hulu unterstützt 49 % der getesteten VPNs unterstützt
    • Netflix:
      ja
      Streaming über Netflix wird von 67 % der getesteten VPNs unterstützt
    • Youtube:
      ja
      Streaming über YouTube wird von 97 % der getesteten VPNs unterstützt

    PrivateVPN ist in der Lage, alle beliebten Streaming-Plattformen freizugeben, darunter Netflix, Amazon Prime Video und YouTube. Mit einer Verbindungsgeschwindigkeit von 42 Mbit/s sorgt es für eine reibungslose Wiedergabe von Full HD-Videos. Der VPN hat auch erfolgreich Inhalte des britischen BBC iPlayer-Dienstes entsperrt.

    Obwohl PrivateVPN zum Entsperren von Streaming-Videos auf allgemein verfügbaren Servern verwendet werden kann, bietet es keine dedizierten Server speziell für diesen Zweck.

  9. Funktionen von PrivateVPN: AdBlock, Statische IP…

    • Werbeblocker:
      nein
      ​44% von den getesteten VPNs bieten einen Werbeblocker an.
    • Virenschutz:
      nein
      ​33% von den getesteten VPNs bieten einen Virenschutz an.
    • Tracker-Blockierung:
      nein
      ​38 % der getesteten VPNs

    PrivateVPN unterstützt nicht das Blockieren von unerwünschter Werbung, Malware oder Trackern.

    Nutzer von PrivateVPN haben zwei Arten von IP-Adressen zur Auswahl.

    Der erste Typ ist eine gemeinsam genutzte öffentliche IP-Adresse, die statisch ist und hinter der Network Address Translation (NAT) Technologie liegt. Diese Adresse ist standortübergreifend verfügbar und wird von mehreren Benutzern von PrivateVPN gemeinsam genutzt. Da sich mehrere Nutzer dieselbe IP-Adresse teilen, kann der Zugang zu bestimmten Ports eingeschränkt sein.

    Der zweite Typ ist eine dynamische dedizierte IP-Adresse, bei der alle Ports offen sind. Eine solche IP-Adresse wird zum Zeitpunkt der Verbindung aus einem dynamischen Block von IP-Adressen zugewiesen und wird ausschließlich von einem Benutzer verwendet. Dieser Typ hat jedoch seine Grenzen: die begrenzte Anzahl an dedizierten Adressen, die Verfügbarkeit nur an bestimmten Orten und die Kompatibilität nur mit OpenVPN-TUN-UDP-1195.

    Derzeit bietet PrivateVPN keine statischen dedizierten IP-Adressen, die einem bestimmten Benutzer für einen längeren Zeitraum zugewiesen werden. Diese Funktion ist ein zusätzlicher Service, der nur von einigen VPN-Anbietern angeboten wird.

    Eine bemerkenswerte Funktion von PrivateVPN ist der Tarnmodus, mit dem Sie die Sperrung von VPN-Diensten in Ländern mit starker staatlicher Zensur umgehen können.

  10. CPU-Auslastung und App-Leistung von PrivateVPN

    PrivateVPN hat einen relativ geringen Einfluss auf die Geräteleistung. Die Verbindung mit dem lokalen tschechischen Server verbrauchte nur 163 MB RAM. Die RAM-Auslastung bleibt konstant, unabhängig davon, ob die Verbindung aktiv ist oder nicht.

    Daher wird eine aktive VPN-Verbindung die Leistung Ihres Computers nicht wesentlich beeinträchtigen.

  11. PrivateVPN Torrenting-Server

    • Torrent:
      ja
      Torrents unterstützt 89 % der getesteten VPNs

    PrivateVPN unterstützt Torrenting und P2P-Filesharing vollständig.

    Die verwendete 2048-Bit-Verschlüsselung ist mit militärischen Standards vergleichbar. Dies macht PrivateVPN zu einer robusten Wahl für Benutzer, die beim Austausch von Torrents ein hohes Maß an Anonymität benötigen.

    Für das Torrenting können die Benutzer aus verfügbaren Protokollen wie OpenVPN, PPTP, L2TP, IKEv2 oder IPSec wählen. Manche Benutzer vermissen jedoch die Verfügbarkeit einer statischen dedizierten IP-Adresse. Eine gemeinsam genutzte öffentliche IP-Adresse (mit einer statischen IP hinter NAT) und eine dynamische dedizierte Adresse mit allen offenen Ports werden unterstützt.

    Obwohl PrivateVPN keine Server speziell für P2P und Torrenting anbietet, wird diese Art von Datenverkehr nirgendwo blockiert oder eingeschränkt.

  12. Was ist das Herkunftsland von PrivateVPN?

    • Anbieter: Privat Kommunikation Sverige AB
    • Hauptsitz des VPN-Betreibers: 🇸🇪 Schweden

    PrivateVPN wird von Privat Kommunikation Sverige AB betrieben, einem in Schweden registrierten Unternehmen. Das Unternehmen konzentriert sich hauptsächlich auf die Bereitstellung von VPN-Diensten.

    Da Schweden Mitglied der Europäischen Union ist, ist der Betreiber von PrivateVPN verpflichtet, die GDPR zum Schutz der Nutzerdaten einzuhalten. Die Mitgliedschaft Schwedens in der Gruppe der 14 Eyes Countries, die Benutzerdaten unter ihren Mitgliedern austauscht, könnte ein Risiko darstellen.

  13. PrivateVPN und Datenschutz: Protokollierungsrichtlinie, Sicherheitsfragen…

    • No-Logs-Grundsatz:
      ja
      ​78% von den getesteten VPNs bieten No-Logs-Grundsatz an.

    PrivateVPN speichert keine Protokolle der Benutzeraktivitäten und sammelt daher keine Daten über besuchte Internetadressen, IP-Adressen oder übertragene Daten. In der Desktop-Anwendung können Sie auf “Protokolldateien” klicken, um eine Liste der Daten anzuzeigen, die PrivateVPN gespeichert hat.

    Da PrivateVPN keine Benutzerprotokolle speichert, verfügt es über keine Daten, die es der Polizei als Antwort auf eine Anfrage zur Datenfreigabe aushändigen könnte. In der Vergangenheit gab es keine Fälle, in denen PrivateVPN Daten zur Verfügung gestellt oder gespeichert hat.

    PrivateVPN unterzieht sich regelmäßig internen Sicherheitsprüfungen, um die höchsten Standards einzuhalten.

    PrivateVPN unterstützt keine Multi-Hop-Verbindungen, bei denen die Verbindung für mehr Anonymität und Sicherheit gleichzeitig über zwei VPN-Server geleitet wird.

    Ein höherer Schutz der Privatsphäre und ein stärkeres Gefühl der Sicherheit könnte durch den Wechsel zu Servern mit RAM-Speicher erreicht werden, die von Natur aus keine Daten speichern. Eine externe Prüfung durch ein seriöses Unternehmen würde das Vertrauen in den Dienst ebenfalls stärken.

  14. PrivateVPN Support: Chat, E-Mail…

    Um den technischen Support von PrivateVPN zu kontaktieren, können Sie die Live-Chat-Funktion auf der Website nutzen. Bei einer Testanfrage haben wir innerhalb von Minuten eine Antwort erhalten.

    Der Support für PrivateVPN ist auch unter support@privatevpn.com zu erreichen.

  15. PrivateVPN häufig gestellte Fragen

    Kann PrivateVPN US Netflix entsperren?
    Ja, PrivateVPN kann erfolgreich Inhalte von der Netflix-Plattform streamen. In unseren Tests waren wir in der Lage, US-Inhalte freizugeben und hochauflösende Videos anzusehen.
    Kann PrivateVPN über eine mobile App verwendet werden?
    Ja, PrivateVPN bietet eine mobile App sowohl für Android- als auch für iOS-Telefone an.
    Speichert PrivateVPN Protokolle über meine Aktivitäten?
    Nein, PrivateVPN hält sich an die Richtlinie “ZERO Data Logging”. Es verfolgt oder speichert keine Benutzeraktivitäten, so dass es unmöglich ist, Anfragen von Behörden zur Datenfreigabe nachzukommen.
    Wer betreibt PrivateVPN?
    PrivateVPN wird von dem schwedischen Unternehmen Privat Kommunikation Sverige AB betrieben. Das Unternehmen hat sich auf die Bereitstellung hochwertiger VPN-Dienste und die Gewährleistung sicherer Internetverbindungen für seine Nutzer spezialisiert.

Schreiben Sie eine Bewertung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert