Malwarebytes Privacy VPN Test 2024: 4 Nachteile und 2 Vorteile

Malwarebytes Privacy VPN Test 2024: 4 Nachteile und 2 Vorteile

5.8
★★☆
  1. ▼ Inhaltsverzeichnis
    1. Malwarebytes Privacy VPN: Schnelles VPN mit einer Testversion für 7-Tage kostenlos
    2. Malwarebytes Privacy VPN Abo: Rabattcode, kostenlose Testversion, Geld-zurück-Garantie…
    3. Malwarebytes Privacy VPN und unterstützte Geräte: Android, iOS, macOS…
    4. Malwarebytes Privacy VPN App: Benutzerfreundlichkeit, Whitelist, Serverauswahl…
    5. Malwarebytes Privacy VPN Verbindungsgeschwindigkeit: Upload, Download und Latenz
    6. Malwarebytes Privacy VPN Serverstandorte
    7. Malwarebytes Privacy VPN Sicherheitsfunktionen: DNS-Leck-Schutz, Kill Switch…
    8. Malwarebytes Privacy VPN und Streaming: Netflix, YouTube, Amazon Prime…
    9. Funktionen von Malwarebytes Privacy VPN: AdBlock, Statische IP…
    10. CPU-Auslastung und App-Leistung von Malwarebytes Privacy VPN
    11. Malwarebytes Privacy VPN Torrenting-Server
    12. Was ist das Herkunftsland von Malwarebytes Privacy VPN?
    13. Malwarebytes Privacy VPN und Datenschutz: Protokollierungsrichtlinie, Sicherheitsfragen…
    14. Malwarebytes Privacy VPN Support: Chat, E-Mail…
    15. Malwarebytes Privacy VPN häufig gestellte Fragen

    Malwarebytes Privacy VPN: Schnelles VPN mit einer Testversion für 7-Tage kostenlos

    • Die App sammelt eine Menge persönlicher Daten
    • Geringe Anzahl von Servern (nur 500)
    • Kompatibel nur mit Basisplattformen
    • Fehlgeschlagene Entsperrung von Netflix, Amazon Prime, Disney+ oder HBO Max
    • Durchschnittlicher Download (172 Mbit/s) und Upload (139 Mbit/s)
    • Viele zusätzliche Apps für VPN

    Malwarebytes Privacy VPN ist ein Dienst, der von dem US-Unternehmen Malwarebytes Inc. Sein Hauptprodukt ist eine Anti-Malware-Software; VPN ist in erster Linie als Ergänzung dazu gedacht. In unserem Test erhielt er eine Gesamtbewertung von 5,8/10 und gehört damit zu den unterdurchschnittlichen Diensten.

    Ein erheblicher Nachteil von Malwarebytes Privacy VPN ist die große Menge an gespeicherten Daten. Obwohl es sich nicht um Daten handelt, die aus der VPN-Nutzung stammen, sammeln die vertrauenswürdigsten Dienste wie Proton VPN Plus keine Daten. Der App fehlt auch die Maskierung von VPN-Verbindungen und Multi-Hop, bei dem der gesamte Datenverkehr über zwei verschiedene Server gleichzeitig geleitet wird.

    Die geringe Anzahl von Servern, die Malwarebytes Privacy VPN betreibt, nur 500, wirkte sich ebenfalls negativ auf die Endnote aus.

    Im Test der Streaming-Plattform funktionierte Malwarebytes Privacy VPN nur auf dem YouTube-Server. Wir waren nicht in der Lage, ausländische Inhalte von Netflix, Amazon Prime Video, Disney Plus oder HBO Max freizugeben.

    Der Vorteil von Malwarebytes Privacy VPN ist die zusätzliche App zum Blockieren von Malware, die mit dem Abonnement geliefert wird. Die VPN-App selbst hat eine Kill-Switch-Funktion implementiert, und die übertragenen Daten werden durch eine 256-Bit-Verschlüsselung und das WireGuard-Protokoll geschützt. Dies entwickelt sich zu einem Standard unter den VPNs; sein Hauptvorteil ist seine hohe Geschwindigkeit.

    Die Übertragungsgeschwindigkeiten für Malwarebytes Privacy VPN lagen im Vergleich zu anderen getesteten VPNs über dem Durchschnitt. In wiederholten Tests haben wir den durchschnittlichen Download von 172 Mbit/s und den Upload von 139 Mbit/s gemessen.

  2. Malwarebytes Privacy VPN Abo: Rabattcode, kostenlose Testversion, Geld-zurück-Garantie…

    • Ihr Preis ist : €4,69​17% Rabatt  €3,91 pro Monat (5 Geräte)
    • Geld-zurück-Garantie: ja (60 Tage)
    • Kostenlose Testversion: ja (7 Tage)
    • Möglichkeit der Zahlung in Kryptowährung:
      nein
      Bitcoin :nein
      Dash :nein
      Ethereum :nein
      Ripple :nein

    Malwarebytes Privacy VPN kann einzeln oder als Teil eines Pakets mit Virenschutz und Webbrowserschutz abonniert werden. Einzelne Lösungen sind für Einzelanwender und Unternehmen erhältlich, so dass die Preisstruktur eher undurchsichtig ist.

    Der Abonnementpreis für Malwarebytes Privacy VPN Geräte beträgt maximal €3,91 pro Monat. Es gibt ein noch günstigeres Abonnement für ein oder drei Geräte.

    Die Laufzeit des Abonnements beträgt in allen Fällen ein Jahr; andere Optionen werden nicht angeboten.

    Für die Bezahlung des Malwarebytes Privacy VPN Abonnements können Debit- und Kreditkarten oder die PayPal-Plattform verwendet werden. Beim Kauf über die mobile App kann die Zahlung über Google Pay und Apple Pay erfolgen.

    Die Testversion von Malwarebytes Privacy VPN ist für 7-Tage kostenlos erhältlich. Eine Geld-zurück-Garantie ist innerhalb von 60-Tage nach dem Kauf möglich; wenden Sie sich einfach an den Kundensupport.

  3. Malwarebytes Privacy VPN und unterstützte Geräte: Android, iOS, macOS…

    • Geräteanzahl: 5

    Plattformen

    • Android:
      ja
      ​98% von den getesteten VPNs bieten Android-Unterstützung.
    • Android TV:
      nein
      ​36% von den getesteten VPNs bieten Android TV-Unterstützung.
    • Apple TV:
      nein
      ​18% von den getesteten VPNs bieten Apple TV-Unterstützung.
    • Fire TV:
      nein
      ​43% von den getesteten VPNs bieten Fire TV-Unterstützung.
    • Chromebook:
      nein
      ​20% von den getesteten VPNs bieten Chromebook-Unterstützung.
    • Chromecast:
      nein
      ​16% von den getesteten VPNs bieten Chromecast-Unterstützung.
    • iOS:
      ja
      ​99% von den getesteten VPNs bieten iOS-Unterstützung.
    • Kodi:
      nein
      ​21% von den getesteten VPNs bieten Kodi-Unterstützung.
    • Linus:
      nein
      ​61% von den getesteten VPNs bieten Linux-Unterstützung.
    • Mac:
      ja
      ​98% von den getesteten VPNs bieten Mac-Unterstützung.
    • NAS:
      nein
      ​24% von den getesteten VPNs bieten NAS-Unterstützung.
    • nVidia Shield:
      nein
      ​14% von den getesteten VPNs bieten nVidia Shield-Unterstützung.
    • Playstation:
      nein
      ​20% von den getesteten VPNs bieten Playstation-Unterstützung.
    • Raspberry Pi:
      nein
      ​17% von den getesteten VPNs bieten Raspberry Pi-Unterstützung.
    • Roku:
      nein
      ​16% von den getesteten VPNs bieten Roku-Unterstützung.
    • Router:
      nein
      ​53% von den getesteten VPNs bieten Router-Unterstützung.
    • Windows:
      ja
      ​100% von den getesteten VPNs bieten Windows-Unterstützung.
    • Xbox:
      nein
      ​20% von den getesteten VPNs bieten Xbox-Unterstützung.

    Browsererweiterungen

    • Brave :
      nein
      ​43% von den getesteten VPNs bieten den Brave Browser an.
    • Chrome :
      nein
      ​43% von den getesteten VPNs bieten den Chrome Browser an.
    • Edge :
      nein
      ​21% von den getesteten VPNs bieten den Edge an.
    • Firefox :
      nein
      ​34% von den getesteten VPNs bieten den Firefox Browser an.
    • Opera :
      nein
      ​43% von den getesteten VPNs bieten den Opera Browser an.
    • Safari :
      nein
      ​0% von den getesteten VPNs bieten den Safari Browser an.
    • Vivaldi :
      nein
      ​43% von den getesteten VPNs bieten den Vivaldi Browser an.

    Je nach bezahlter Abonnementoption kann Malwarebytes Privacy VPN auf 1, 3 oder 5 Geräten gleichzeitig verwendet werden. In diesem Test haben wir das Abonnement für 5 Geräte getestet.

    Die Malwarebytes Privacy VPN App ist für Windows- und macOS-Computer sowie für Android- und iOS-Mobilgeräte verfügbar.

    Die Malwarebytes Privacy VPN App kann nicht auf Linux, Android TV, Apple TV, Fire TV oder Roku Smart TVs, PlayStation und Xbox Spielkonsolen oder NAS- oder Raspberry Pi-Geräten verwendet werden. VPNs bieten keine Unterstützung für den Datenverkehr auf einem Router, der alle mit demselben Netzwerk verbundenen Geräte problemlos absichern kann.

    Die Erweiterung Malwarebytes Privacy VPN ist für keinen Browser verfügbar.

    Das Kompatibilitätsniveau von Malwarebytes Privacy VPN ist sehr niedrig, was einige Punkte in der Gesamtbewertung kostet. Wenn Sie VPNs auf anderen Arten von Plattformen verwenden müssen, empfehlen wir Ihnen, NordVPN (Abonnementpreis €3,79 pro Monat) oder Surfshark (€1,99 pro Monat) zu wählen.

  4. Malwarebytes Privacy VPN App: Benutzerfreundlichkeit, Whitelist, Serverauswahl…

    • Anwendungssprachen: 🇩🇪 Deutsch 🇺🇸 Englisch +7​🇪🇸 Spanisch 🇫🇷 Französisch 🇷🇺 Russisch 🇵🇹 Portugiesisch 🇮🇹 Italienisch 🇳🇱 Niederländisch 🇵🇱 Polnisch
    • Whitelisting:
      ja
      Whitelisting unterstützt 52% der getesteten VPNs

    Die Malwarebytes Privacy VPN App für Desktop- und Mobilgeräte ist einfach zu bedienen, so dass auch ein weniger erfahrener Benutzer die Bedienelemente schnell versteht. Die grafische Gestaltung ist überdurchschnittlich gut, aber die Option, zwischen hellem und dunklem Modus zu wechseln, ist nur in der Windows-Version verfügbar.

    Die Anwendungsumgebung ist in 9 verschiedenen Sprachen verfügbar, darunter auch in Deutsch.

    Der Verbindungsort kann manuell aus einer Liste von Ländern ausgewählt werden; die Auswahl eines bestimmten Servers ist nicht möglich. Außerdem unterstützt Malwarebytes Privacy VPN keine automatische Verbindung mit dem schnellstmöglichen Server.

    In den Einstellungen können Sie eine Whitelist mit vertrauenswürdigen Anwendungen und Websites erstellen, zu denen die Internetverbindung direkt weitergeleitet wird, auch wenn das VPN aktiviert ist. Sie können auch eine automatische Verbindung zum VPN aktivieren, wenn der Computer hochfährt oder wenn das VPN ausfällt.

    Das VPN kann mit Antivirus- und Browserschutz kombiniert werden, während Anrufschutz, Werbeblocker und SMS-Filterung auch in der mobilen App verfügbar sind.

  5. Malwarebytes Privacy VPN Verbindungsgeschwindigkeit: Upload, Download und Latenz

    • Datentransfer: unbegrenzt

    Download-Geschwindigkeit

    Upload-Geschwindigkeit

    Reaktionsgeschwindigkeit


    Malwarebytes Privacy VPN schränkt den Benutzer nicht in der Menge der übertragenen Daten ein; dies ist Standard bei kostenpflichtigen VPNs.

    Die App unterstützt keine automatische Serverauswahl auf der Grundlage der aktuellen Verbindungsgeschwindigkeit, daher haben wir sie zu Testzwecken manuell ausgewählt. Wir haben sehr gute Ergebnisse erzielt, wenn wir uns mit dem physisch nächstgelegenen Standort verbunden haben; die Verlangsamung im Vergleich zu einer Verbindung ohne VPN war recht gering.

    Die gemessene Download-Geschwindigkeit von 172 Mbit/s liegt im Vergleich zu anderen VPNs über dem Durchschnitt, so dass Malwarebytes Privacy VPN zum Herunterladen umfangreicher Dateien verwendet werden kann. Die Geschwindigkeit ist zwar schnell genug, um 4K-Videoinhalte anzusehen, aber Malwarebytes Privacy VPN hatte große Probleme, Plattformen zu entsperren.

    Der durchschnittliche Upload-Wert von 139 Mbit/s war ebenfalls sehr gut, so dass Malwarebytes Privacy VPN für Torrenting oder Data Sharing verwendet werden kann.

    Der Antwortwert von 35 ms ist für VPN-fähige Videospiele oder sichere Videogespräche gerade noch ausreichend. Die Dienste an der Spitze der Rangliste schneiden besser ab; Wir haben zum Beispiel gemessen, dass CyberGhost VPN eine 11 ms und AdGuard VPN eine 7 ms haben. Anders als bei den Übertragungsgeschwindigkeiten ist bei den Antwortzeiten niedriger besser.

  6. Malwarebytes Privacy VPN Serverstandorte

    • Anzahl der Server:
      500
      Die durchschnittliche Anzahl der Server der getesteten VPNs beträgt 1699.
    • Länder angeboten:
      42
      Im Durchschnitt bieten die getesteten VPNs 41 Länder an.
    Europa 🇦🇱 Albanien 🇧🇪 Belgien 🇧🇬 Bulgarien 🇨🇿 Tschechien 🇩🇰 Dänemark 🇪🇪 Estland 🇫🇮 Finnland 🇫🇷 Frankreich 🇭🇷 Kroatien 🇮🇪 Irland 🇮🇹 Italien 🇱🇻 Lettland 🇱🇺 Luxemburg 🇭🇺 Ungarn 🇲🇩 Moldawien 🇩🇪 Deutschland 🇳🇱 Niederlande 🇳🇴 Norwegen 🇵🇱 Polen 🇵🇹 Portugal 🇦🇹 Österreich 🇷🇴 Rumänien 🇬🇷 Griechenland 🇲🇰 Nordmazedonien 🇸🇰 Slowakei 🇬🇧 Vereinigtes Königreich 🇷🇸 Serbien 🇪🇸 Spanien 🇸🇪 Schweden 🇨🇭 Schweiz 🇺🇦 Ukraine
    Nord-Amerika 🇨🇦 Kanada 🇺🇸 USA
    Südamerika 🇧🇷 Brasilien 🇨🇴 Kolumbien
    Asien 🇭🇰 Hongkong 🇮🇱 Israel 🇯🇵 Japan 🇸🇬 Singapur
    Afrika 🇿🇦 Südafrikanische Republik
    Ozeanien 🇦🇺 Australien 🇳🇿 Neuseeland

    Malwarebytes Privacy VPN veröffentlicht keine genauen Serverzahlen. Insgesamt sollte es mehr als 500 geben, verteilt auf 42 Länder in aller Welt. Die Anzahl der Server ist nur einer der qualitativen Indikatoren; ihre Konfiguration oder die Anzahl der aktiven Nutzer spielt ebenfalls eine große Rolle.

    Server für Malwarebytes Privacy VPN sind auf allen Kontinenten verfügbar, die meisten davon in Europa. Zu den verfügbaren Ländern gehören Deutschland, die Schweiz, Österreich und die USA; unter den weniger frequentierten Standorten sind Albanien, Kroatien, Moldawien, Nordmazedonien oder Kolumbien vertreten.

    Es werden keine dedizierten Server für Streaming oder Torrenting angeboten, aber diese Art von Verkehr wird an allen Standorten unterstützt. Alle Server werden direkt von Malwarebytes Inc. ohne Zwischenhändler betrieben, was die Sicherheit und den Datenschutz erhöht.

    So betreibt ExpressVPN beispielsweise 3.000 Server in 59 Ländern, und PureVPN hat 6.500 Server in 69 verschiedenen Standorten.

  7. Malwarebytes Privacy VPN Sicherheitsfunktionen: DNS-Leck-Schutz, Kill Switch…

    • DNS-Leak-Schutz:
      nein
      ​92% von den getesteten VPNs bieten DNS-Schutz an.
    • Kill switch:
      ja
      ​87% von den getesteten VPNs bieten kill switch an.
    • Multi-Hop Verbindungen:
      nein
      ​20% von den getesteten VPNs bieten Multi-Hop Verbindungen an.
    • Tor:
      nein
      Tor unterstützt 19 % der getesteten VPNs

    Malwarebytes Privacy VPN verfügt nicht über einen erweiterten Schutz vor DNS-Lecks. Während des Tests traten jedoch keine Lecks auf, und unsere echte IP-Adresse wurde nicht preisgegeben.

    Der Kill-Schalter ist nur in der Desktop-Anwendung für Malwarebytes Privacy VPN verfügbar. Diese Funktion verhindert, dass die echte IP-Adresse des Benutzers aufgedeckt wird, indem sie das Gerät im Falle eines Verbindungsabbruchs mit dem VPN-Server sofort vom Internet trennt.

    Multi-Hop-Konnektivität (auch bekannt als Double VPN) ist bei Malwarebytes Privacy VPN nicht verfügbar. Das Prinzip besteht darin, sich über zwei verschiedene VPN-Server gleichzeitig zu verbinden, was sowohl die Sicherheit als auch die Privatsphäre erhöht. Diese Funktion wird zum Beispiel von NordVPN oder Private Internet Access angeboten.

    Das einzige verfügbare Protokoll für Malwarebytes Privacy VPN ist WireGuard, das schnell und sicher ist und von einer Reihe von VPN-Diensten verwendet wird. Die übertragenen Daten werden durch eine 256-Bit-AES-Verschlüsselung geschützt. Dies gilt als sehr sicher und wird u.a. von Banken zur Sicherung ihrer Systeme verwendet.

    Malwarebytes Privacy VPN kann nicht im Tor-Netzwerk verwendet werden.

    Das Benutzerkonto auf der Malwarebytes Privacy VPN Website ist durch eine Zwei-Faktor-Authentifizierung gesichert. Ein per E-Mail zugesandter Code wird dann zusammen mit dem Passwort bei der Anmeldung verlangt; dieser Schutz kann nicht ausgeschaltet werden.

  8. Malwarebytes Privacy VPN und Streaming: Netflix, YouTube, Amazon Prime…

    • Amazon Prime:
      nein
      Amazon Prime Streaming wird von 52 % der getesteten VPNs unterstützt
    • Disney:
      nein
      Streaming über Disney+ wird von 53 % der getesteten VPNs unterstützt
    • HBO:
      nein
      HBO Streaming unterstützt 57 % der getesteten VPNs unterstützt
    • Hulu:
      nein
      Streaming über Hulu unterstützt 49 % der getesteten VPNs unterstützt
    • Netflix:
      nein
      Streaming über Netflix wird von 67 % der getesteten VPNs unterstützt
    • Youtube:
      ja
      Streaming über YouTube wird von 97 % der getesteten VPNs unterstützt

    Malwarebytes Privacy VPN ist nicht geeignet, um ausländische Inhalte von Streaming-Plattformen freizugeben.

    Beim Testen von Malwarebytes Privacy VPN hatten wir nur sehr begrenzten Erfolg. Während wir in der Lage waren, Videos von Netflix und HBO abzuspielen, waren wir nicht in der Lage, ausländische Bibliotheken zu entsperren. Ein Stream von Amazon Prime wurde überhaupt nicht geladen, stattdessen wurde eine Meldung angezeigt, die uns davor warnte, ein VPN zu verwenden.

    Wir konnten nur Videos von Disney Plus und YouTube Plattformen freischalten. Die durchschnittlich gemessene Download-Geschwindigkeit von 172 Mbit/s ist für die Wiedergabe von 4K-Videos allein ausreichend. Hierfür wird eine Mindestgeschwindigkeit von mindestens 50 Mbps als notwendig angegeben.

    Für die Entsperrung ausländischer Inhalte auf Streaming-Plattformen sind andere VPNs vorzuziehen; wir haben sehr gute Ergebnisse mit NordVPN und Surfshark erzielt. Beide VPNs haben alle getesteten Plattformen entsperrt, sind ausreichend schnell für die 4K-Wiedergabe und obendrein absolut sicher.

  9. Funktionen von Malwarebytes Privacy VPN: AdBlock, Statische IP…

    • Werbeblocker:
      nein
      ​44% von den getesteten VPNs bieten einen Werbeblocker an.
    • Virenschutz:
      nein
      ​33% von den getesteten VPNs bieten einen Virenschutz an.
    • Tracker-Blockierung:
      nein
      ​38 % der getesteten VPNs

    Funktionen zum Blockieren von Werbung, Malware und Tracker werden von Malwarebytes Privacy VPN als Teil des Add-on-Pakets für Browserschutzdienste angeboten.

    Sie können Split-Tunneling direkt in Malwarebytes Privacy VPN verwenden und Anwendungen auswählen, die sich direkt mit dem Internet verbinden, auch wenn der VPN-Schutz aktiviert ist. Die automatische Verbindung ist ebenfalls verfügbar, um eine automatische Verbindung zu gewährleisten, sobald der Computer eingeschaltet wird.

    Von den erweiterten Funktionen bietet Malwarebytes Privacy VPN keine Multi-Hop-Konnektivität und auch keinen Stealth-Modus, der den aktivierten VPN-Schutz maskieren kann.

    Weder statische noch dynamische IP-Adressen sind mit Malwarebytes Privacy VPN gegen eine zusätzliche Gebühr verfügbar. Zusammen mit dem VPN können Sie Malwarebytes Antivirus bestellen, um Ihr Gerät vor Hackern und Ransomware zu schützen. Die Handy-App bietet Schutz vor Gefahren im Internet, blockiert lästige Werbung, unerwünschte Anrufe und kann SMS-Nachrichten filtern.

    Malwarebytes bietet auch eine kostenlose Version eines Antivirenprogramms mit eingeschränktem Funktionsumfang und eine App zur effizienten Bereinigung unnötiger Dateien auf Ihrem Computer.

  10. CPU-Auslastung und App-Leistung von Malwarebytes Privacy VPN

    Beim Test der Desktop-Anwendung Malwarebytes Privacy VPN konnten wir keine signifikante Verlangsamung des Geräts feststellen. Die meisten VPN-Apps sind so konzipiert, dass sie den Benutzer bei der Nutzung des Computers nicht einschränken.

    Die macOS-App beanspruchte etwa 40 MB des Arbeitsspeichers und rund 100 MB der Festplatte des Computers. Malwarebytes Privacy VPN ist sehr CPU- und akkuschonend, mit einer Auslastung in beiden Fällen von weniger als 1%.

    Wenn Sie das VPN nicht benötigen, empfehlen wir, die App vollständig zu deaktivieren, um die Leistung Ihres Geräts zu optimieren. Dies liegt daran, dass Apps mit deaktiviertem VPN-Schutz immer noch im Hintergrund laufen.

  11. Malwarebytes Privacy VPN Torrenting-Server

    • Torrent:
      ja
      Torrents unterstützt 89 % der getesteten VPNs

    Malwarebytes Privacy VPN erlaubt Torrenting an allen Standorten, betreibt aber keine dedizierten Server speziell für P2P-Filesharing.

    Wenn das VPN aktiviert ist, wird anderen Benutzern eine Schein-IP-Adresse angezeigt, die von Malwarebytes Privacy VPN zugewiesen wird. Die echte IP-Adresse des Benutzers bleibt für andere Benutzer von Torrent-Anwendungen und Dritte verborgen.

    In unseren Tests haben wir bei Malwarebytes Privacy VPN eine durchschnittliche Download-Geschwindigkeit von 172 Mbit/s und eine Upload-Geschwindigkeit von 139 Mbit/s gemessen. Damit eignet sich das VPN aufgrund seiner überdurchschnittlichen Geschwindigkeiten, der Null-Limitierung der Datenübertragung und der Kill-Switch-Funktion für Torrenting. Vermeiden Sie beim P2P-Filesharing die Verbreitung von urheberrechtlich geschützten Werken.

  12. Was ist das Herkunftsland von Malwarebytes Privacy VPN?

    • Anbieter: Malwarebytes Inc.
    • Hauptsitz des VPN-Betreibers: 🇺🇸 USA

    Der Betreiber von Malwarebytes Privacy VPN ist Malwarebytes Inc. Das Unternehmen wurde im Jahr 2008 im US-Bundesstaat Illinois gegründet. Heute hat es seinen Hauptsitz in Santa Clara, Kalifornien, und einen regionalen Hauptsitz für Europa, den Nahen Osten und Afrika in Irland. Wie der Name schon sagt, ist das Hauptgeschäft von Malwarebytes Inc. die Entwicklung von Anti-Malware-Software.

    Die USA sind Mitglied der 5-Eyes-Gruppe von Ländern, deren Geheimdienste den Internetverkehr überwachen und Informationen untereinander austauschen können. Das Unternehmen muss Informationen über Benutzer herausgeben, wenn es von autorisierten Behörden dazu aufgefordert wird.

    Darüber hinaus fallen Kunden aus der Europäischen Union unter die GDPR.

  13. Malwarebytes Privacy VPN und Datenschutz: Protokollierungsrichtlinie, Sicherheitsfragen…

    • No-Logs-Grundsatz:
      ja
      ​78% von den getesteten VPNs bieten No-Logs-Grundsatz an.

    Laut den Angaben auf seiner Website speichert Malwarebytes Privacy VPN keine Protokolle über das Internetverhalten.

    In den Datenschutzbestimmungen heißt es, dass das Unternehmen eine ganze Reihe von Informationen speichert, die es auch an Dritte weitergibt. Dazu gehören Namen, E-Mail-Adressen, Zahlungsdetails und Internet-Provider. Diese Informationen werden jedoch nicht während der Nutzung der VPN-App erhoben.

    Die gesammelten Daten werden in erster Linie vom Betreiber, Malwarebytes Privacy VPN, verwendet, um Dienste und Produktangebote zu optimieren. Sie können jedoch an Google Analytics weitergegeben werden oder bei Ereignissen wie dem Verkauf des Unternehmens an externe Dienstleister oder an Regierungsbehörden als Reaktion auf eine gesetzliche Aufforderung zur Herausgabe von Daten weitergegeben werden.

    Malwarebytes Privacy VPN wurde nicht von einem unabhängigen Unternehmen geprüft. Es gibt keine Transparenzberichte oder Warrant Canary Erklärungen in Verbindung mit dem VPN.

    Um den Schutz der Benutzerdaten und die Produktqualität zu verbessern, nimmt Malwarebytes Privacy VPN am Bug Bounty Program teil, bei dem Entwickler finanzielle Belohnungen für das Aufdecken von Schwachstellen in der Anwendung oder der Sicherheit erhalten können.

    Malwarebytes Inc. arbeitet vollständig auf seinen eigenen Servern und garantiert so ein höheres Maß an Sicherheit. Einige andere VPN-Anbieter verwenden Server von Drittanbietern, was das Risiko von Datenlecks erhöht.

    In der Malwarebytes Privacy VPN App können Sie das Senden von Telemetriedaten deaktivieren, um den Dienst zu optimieren.

  14. Malwarebytes Privacy VPN Support: Chat, E-Mail…

    Auf der Website von Malwarebytes Privacy VPN finden Sie eine große Datenbank mit Tipps zur Fehlerbehebung bei häufigen Problemen, einschließlich praktischer Videos. Außerdem gibt es ein Benutzerforum mit Hunderten von Threads, in denen Antworten auf häufige Fragen gefunden werden können.

    Der technische Support steht auch über einen Chatbot zur Verfügung, der allerdings qualitativ minderwertig ist. Benutzer, die versuchen, sich anzumelden, werden oft auf Links in der Wissensdatenbank verwiesen, und es kann schwierig sein, eine Verbindung zu einem echten Menschen herzustellen. Der Support ist zwar rund um die Uhr verfügbar, war aber für unsere Testanfragen nicht sehr hilfreich. Wir wurden meist an technische Experten weitergeleitet, die innerhalb von 24 Stunden per E-Mail geantwortet haben.

  15. Malwarebytes Privacy VPN häufig gestellte Fragen

    Ist Malwarebytes Privacy VPN oder NordVPN besser?
    Sie können VPN-Anwendungen anhand verschiedener Parameter vergleichen.

    Zum Beispiel ist Malwarebytes Privacy VPN kein durch und durch schlechtes VPN, aber es kann nur bei der Übertragungsgeschwindigkeit mit NordVPN mithalten. In anderen Aspekten hinkt es weit hinterher: Es hatte Probleme beim Entsperren von Streaming-Plattformen und kann laut Datenschutzerklärung Daten mit Dritten teilen. Im Malwarebytes Privacy VPN Test erhielt es eine Note von 5,8/10.

    NordVPN ist eines der besten VPNs auf dem Markt und erhielt in unserem Test die Note 9,4/10. Den Nutzern stehen 5.813 Server in 59 Ländern und ein ausgezeichnetes Sicherheitsniveau zur Verfügung. NordVPN kann alle Streaming-Plattformen freischalten, und der Dienst wurde geprüft, um die Sicherheit und Anonymität der Nutzerdaten zu bestätigen.

    Ist Malwarebytes Privacy VPN sicher?
    Malwarebytes Privacy VPN kann die echte Adresse und DNS des Benutzers zuverlässig verbergen. Die Telefon-App schützt Benutzer auch vor unerwünschten Anrufen und Textnachrichten, oder Sie können eine Sicherheits-Browsererweiterung vom selben Hersteller herunterladen. Ein positiver Aspekt ist das firmeneigene Servernetzwerk, das das Risiko eines Datenabflusses über einen Dritten verringert. Malwarebytes Privacy VPN verwendet für die Sicherheit das bewährte und zuverlässige WireGuard-Protokoll und eine 256-Bit-Verschlüsselung.

    Auf der anderen Seite ist es wichtig zu wissen, wie der VPN-Anbieter mit den Benutzerdaten umgeht. Malwarebytes Privacy VPN hat in dieser Hinsicht einige Vorbehalte. Obwohl der Anbieter die Online-Aktivitäten der Benutzer nicht nachverfolgt, sammelt er eine relativ große Menge an persönlichen Daten, wenn Benutzer eine Website besuchen oder sich für ein Abonnement anmelden, die er möglicherweise an Dritte weitergibt. Eine Sicherheitsprüfung durch einen unabhängigen Dritten würde dazu beitragen, das Vertrauen zu stärken.

    Ist Malwarebytes Privacy VPN kostenlos?
    Malwarebytes Privacy VPN ist ein kostenpflichtiger Dienst; der Preis für die günstigste Abo-Option beträgt €3,91 pro Monat. Die Bestellung ist durch eine Geld-zurück-Garantie innerhalb von 60-Tage abgedeckt. Für einen Zeitraum von 7-Tage können Sie Malwarebytes Privacy VPN kostenlos testen.

    Es ist auch eine Premium-Paketoption verfügbar, die Malwarebytes Antivirus zusammen mit dem VPN enthält.

Schreiben Sie eine Bewertung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert