IVPN Test 2024: 3 Nachteile und 5 Vorteile

IVPN Test 2024: 3 Nachteile und 5 Vorteile

6.8
★★★
  1. ▼ Inhaltsverzeichnis
    1. IVPN: Schnelles VPN mit Betonung auf maximaler Anonymität
    2. IVPN Abo: Rabattcode, kostenlose Testversion, Geld-zurück-Garantie…
    3. IVPN und unterstützte Geräte: Android, iOS, macOS…
    4. IVPN App: Benutzerfreundlichkeit, Whitelist, Serverauswahl…
    5. IVPN Verbindungsgeschwindigkeit: Upload, Download und Latenz
    6. IVPN Serverstandorte
    7. IVPN Sicherheitsfunktionen: DNS-Leck-Schutz, Kill Switch…
    8. IVPN und Streaming: Netflix, YouTube, Amazon Prime…
    9. Funktionen von IVPN: AdBlock, Statische IP…
    10. CPU-Auslastung und App-Leistung von IVPN
    11. IVPN Torrenting-Server
    12. Was ist das Herkunftsland von IVPN?
    13. IVPN und Datenschutz: Protokollierungsrichtlinie, Sicherheitsfragen…
    14. IVPN Support: Chat, E-Mail…
    15. IVPN häufig gestellte Fragen

    IVPN: Schnelles VPN mit Betonung auf maximaler Anonymität

    • Geringe Anzahl an verfügbaren Servern (145) und Ländern (35)
    • Die Anwendung ist nur auf Englisch verfügbar
    • Kann sich nur auf 2 Geräten gleichzeitig verbinden
    • VPN kann ohne E-Mail-Konto anonym genutzt werden
    • VPN-Verbindung für HTTPS maskieren
    • Kurzfristige Abonnementoption für nur 1 Woche
    • Regelmäßige Überprüfung der Sicherheitsinfrastruktur
    • Unterstützt Datenverkehr auf dem Router

    Die in Gibraltar ansässige Privatus Limited ist das Unternehmen hinter IVPN. Es stehen zwei verschiedene Tarife zur Verfügung, die Basisversion Standard und die Pro-Version mit einigen zusätzlichen Funktionen. In diesem Beitrag geht es um die Standard-Version.

    Das kürzeste Abonnement IVPN dauert nur eine Woche und kann zum Ausprobieren des Produkts genutzt werden. Die kostenlose oder kostenlose Testversion IVPN ist nicht verfügbar. Das günstigste Abonnement ist das Drei-Jahres-Abonnement, bei dem Sie monatlich €3,65 zahlen. Zu den Zahlungsoptionen gehören neben Karte oder Bitcoin zum Beispiel eine für VPN-Verhältnisse kuriose Barzahlung. Um ein Höchstmaß an Anonymität zu gewährleisten, ist es nicht erforderlich, eine E-Mail-Adresse anzugeben, um IVPN zu verwenden; für die Kopplung wird ein eindeutiger Identifikationscode generiert.

    Das IVPN kann nur auf 2 Geräten gleichzeitig verwendet werden. Der Nachteil im Vergleich zu anderen VPNs ist die geringe Anzahl der verfügbaren Server (145) und Länder (35). Zum Beispiel betreibt Surfshark Server und Private Internet Access hat 5.813. Die Anwendung und der Benutzersupport IVPN sind nur auf Englisch verfügbar.

    Auf der anderen Seite bietet IVPN eine gute Übertragungsgeschwindigkeit und eine Reihe von Funktionen, die Sicherheit und Anonymität im Internet gewährleisten. Zu den Funktionen gehören ein Kill-Switch, private DNS-Server oder Router-Unterstützung, wodurch die geringere Anzahl gleichzeitig verbundener Geräte teilweise kompensiert wird. Darüber hinaus ist IVPN sehr transparent und speichert keine Protokolle oder Aktivitäten, was regelmäßig durch Audits von z.B. Cure53 dokumentiert wird.

  2. IVPN Abo: Rabattcode, kostenlose Testversion, Geld-zurück-Garantie…

    • Ihr Preis ist : €5,63​35% Rabatt  €3,65 pro Monat (2 Geräte)
    • Geld-zurück-Garantie: ja (30 Tage)
    • Kostenlose Testversion: nein
    • Möglichkeit der Zahlung in Kryptowährung:
      ja
      Bitcoin :ja
      Dash :nein
      Ethereum :nein
      Ripple :nein

    IVPN Standard ist die Basisversion von VPN von Privatus Limited. Die Pro-Version mit zusätzlichen Funktionen ist etwa 40-60% teurer, abhängig von der Dauer Ihres Abonnements.

    Es gibt keine kostenlose Version oder Testphase. Der Vorteil von IVPN ist die Flexibilität des Abonnements; die kürzeste Version beträgt nur eine Woche. Die anderen Optionen sind ein Monat, ein Jahr, zwei Jahre und drei Jahre, die die günstigsten sind. Es gibt ein spezielles Abonnement für Unternehmen und gemeinnützige Organisationen.

    Die Geld-zurück-Garantie gilt 30-Tage ab dem Zeitpunkt, an dem der Dienst bezahlt wird.

    Sie können eine Kreditkarte, die Kryptowährungen Paypal, Monero und Bitcoin oder Bargeld verwenden, wenn Sie die Dienste IVPN oder ein Abonnement für ein Jahr oder länger erwerben.

  3. IVPN und unterstützte Geräte: Android, iOS, macOS…

    • Geräteanzahl: 2

    Plattformen

    • Android:
      ja
      ​98% von den getesteten VPNs bieten Android-Unterstützung.
    • Android TV:
      nein
      ​36% von den getesteten VPNs bieten Android TV-Unterstützung.
    • Apple TV:
      nein
      ​18% von den getesteten VPNs bieten Apple TV-Unterstützung.
    • Fire TV:
      ja
      ​43% von den getesteten VPNs bieten Fire TV-Unterstützung.
    • Chromebook:
      nein
      ​20% von den getesteten VPNs bieten Chromebook-Unterstützung.
    • Chromecast:
      nein
      ​16% von den getesteten VPNs bieten Chromecast-Unterstützung.
    • iOS:
      ja
      ​99% von den getesteten VPNs bieten iOS-Unterstützung.
    • Kodi:
      ja
      ​21% von den getesteten VPNs bieten Kodi-Unterstützung.
    • Linus:
      ja
      ​61% von den getesteten VPNs bieten Linux-Unterstützung.
    • Mac:
      ja
      ​98% von den getesteten VPNs bieten Mac-Unterstützung.
    • NAS:
      ja
      ​24% von den getesteten VPNs bieten NAS-Unterstützung.
    • nVidia Shield:
      nein
      ​14% von den getesteten VPNs bieten nVidia Shield-Unterstützung.
    • Playstation:
      nein
      ​20% von den getesteten VPNs bieten Playstation-Unterstützung.
    • Raspberry Pi:
      nein
      ​17% von den getesteten VPNs bieten Raspberry Pi-Unterstützung.
    • Roku:
      nein
      ​16% von den getesteten VPNs bieten Roku-Unterstützung.
    • Router:
      ja
      ​53% von den getesteten VPNs bieten Router-Unterstützung.
    • Windows:
      ja
      ​100% von den getesteten VPNs bieten Windows-Unterstützung.
    • Xbox:
      nein
      ​20% von den getesteten VPNs bieten Xbox-Unterstützung.

    Browsererweiterungen

    • Brave :
      nein
      ​43% von den getesteten VPNs bieten den Brave Browser an.
    • Chrome :
      nein
      ​43% von den getesteten VPNs bieten den Chrome Browser an.
    • Edge :
      nein
      ​21% von den getesteten VPNs bieten den Edge an.
    • Firefox :
      nein
      ​34% von den getesteten VPNs bieten den Firefox Browser an.
    • Opera :
      nein
      ​43% von den getesteten VPNs bieten den Opera Browser an.
    • Safari :
      nein
      ​0% von den getesteten VPNs bieten den Safari Browser an.
    • Vivaldi :
      nein
      ​43% von den getesteten VPNs bieten den Vivaldi Browser an.

    IVPN kann nur auf 2 Geräten gleichzeitig verwendet werden. Die App hat keine Begrenzung der Datenübertragung.

    Zu den unterstützten Plattformen gehören Windows, macOS, Android, iOS und Linux. Der IVPN unterstützt NAS und kann auf Routern installiert werden (eine Anleitung finden Sie im Support). Es gibt auch Vilfo-Router, die mit IVPN funktionieren und die Einschränkung, dass sie nur auf 2 Geräten verwendet werden können, weitgehend umgehen können.

    Benutzer von Kodi und Fire TV können den Anweisungen zur Einrichtung von OpenVPN folgen und IVPN auch auf diesen Geräten verwenden. Smart TVs oder Spielkonsolen werden nicht unterstützt, und IVPN verfügt leider auch nicht über eine Browser-Erweiterung.

  4. IVPN App: Benutzerfreundlichkeit, Whitelist, Serverauswahl…

    • Anwendungssprachen: 🇺🇸 Englisch
    • Whitelisting:
      ja
      Whitelisting unterstützt 52% der getesteten VPNs

    Die IVPN App ist nur auf Englisch verfügbar, aber das ist kein Hindernis für die normale Nutzung des Dienstes. Die mobile und die Desktop-App sind intuitiv zu bedienen. Sie müssen sich kein Passwort merken, um sich anzumelden. Geben Sie einfach die Konto-ID auf dem Gerät ein, und wenn das Abonnement aktiv ist, wird das VPN automatisch angezeigt. In der Desktop-App können Sie zwischen dem dunklen und dem hellen Modus wählen.

    Das VPN wird einfach durch Drücken einer Taste eingeschaltet. Sie können einen VPN-Server entweder auf der Karte oder aus einer Liste auswählen, wobei die Option besteht, eine zufällige Verbindung herzustellen oder den derzeit schnellsten Server zu verwenden. Aus der Liste der Server können Sie eine Liste mit Favoriten erstellen oder diejenigen blockieren, mit denen Sie sich nie automatisch verbinden möchten.

    Die App ermöglicht es Ihnen, sichere und unsichere Wi-Fi-Netzwerke zu identifizieren und das Verhalten von IVPN nach dem Herstellen einer Verbindung zu ihnen festzulegen. Für sichere Netzwerke kann das VPN deaktiviert bleiben und für unbekannte Netzwerke aktiviert werden, um Datenlecks zu vermeiden.

    Wenn Sie das VPN kurzzeitig deaktivieren müssen, brauchen Sie die App nicht auszuschalten; in der Desktop-Version können Sie eine Pause mit automatischer Wiederherstellung der Verbindung festlegen.

    Für IVPN können Sie einstellen, dass beim Hochfahren des Computers automatisch eine Verbindung hergestellt wird. In der App können Sie die IVPN Firewall verwenden, die auch dann aktiv bleibt, wenn die VPN-Verbindung deaktiviert ist.

  5. IVPN Verbindungsgeschwindigkeit: Upload, Download und Latenz

    • Datentransfer: unbegrenzt

    Download-Geschwindigkeit

    Upload-Geschwindigkeit

    Reaktionsgeschwindigkeit

    Die IVPN App startete sowohl auf dem Telefon als auch auf dem Computer schnell; auch die Verbindung zum VPN erfolgte auf beiden Geräten ohne spürbare Verzögerung.

    Bei der Messung der Download-Geschwindigkeiten war die Geschwindigkeit mit dem VPN etwas langsamer als ohne, aber wenn Sie sich mit dem schnellsten Server verbinden, reichte die 209 Mbit/s aus, um 4K-Videoinhalte abzuspielen.

    Der Upload 111 Mbit/s wurde zwar stärker verlangsamt, aber die erreichte Geschwindigkeit ist immer noch ausreichend für das Hochladen von Dateien.

    Die Reaktionsgeschwindigkeit von 10 ms hat sich ebenfalls verschlechtert, obwohl sie immer noch in der besseren Hälfte der besten VPN-Anbieter IVPN liegt.

  6. IVPN Serverstandorte

    • Anzahl der Server:
      145
      Die durchschnittliche Anzahl der Server der getesteten VPNs beträgt 1699.
    • Länder angeboten:
      35
      Im Durchschnitt bieten die getesteten VPNs 41 Länder an.
    Europa 🇧🇪 Belgien 🇧🇬 Bulgarien 🇨🇿 Tschechien 🇩🇰 Dänemark 🇫🇮 Finnland 🇫🇷 Frankreich 🇮🇸 Island 🇮🇹 Italien 🇱🇺 Luxemburg 🇭🇺 Ungarn 🇩🇪 Deutschland 🇳🇱 Niederlande 🇳🇴 Norwegen 🇵🇱 Polen 🇵🇹 Portugal 🇦🇹 Österreich 🇷🇴 Rumänien 🇸🇰 Slowakei 🇬🇧 Vereinigtes Königreich 🇷🇸 Serbien 🇪🇸 Spanien 🇸🇪 Schweden 🇨🇭 Schweiz 🇺🇦 Ukraine
    Nord-Amerika 🇨🇦 Kanada 🇺🇸 USA
    Südamerika 🇧🇷 Brasilien
    Asien 🇭🇰 Hongkong 🇮🇱 Israel 🇯🇵 Japan 🇲🇾 Malaysia 🇸🇬 Singapur 🇹🇼 Taiwan
    Afrika 🇿🇦 Südafrikanische Republik
    Ozeanien 🇦🇺 Australien

    IVPN bietet eine unterdurchschnittliche Anzahl von Ländern und Servern. Benutzer können aus 145 Servern in 35 Ländern auf der ganzen Welt wählen. Alle Server werden direkt von IVPN verwaltet, keiner von ihnen ist virtuell.

    Es sind auch Server in den USA, Kanada, Australien, Großbritannien und Südafrika verfügbar. IVPN App trennt die Liste der Server nach Protokoll in OpenVPN und Wireguard.

    Einzelne Server können in der App als Favoriten gespeichert werden, Sie können die Funktion für zufällige Verbindungen nutzen oder sich mit dem jeweils schnellsten Server verbinden. Außerdem können ausgewählte Server auf die schwarze Liste gesetzt werden, und wenn eine zufällige Verbindung verwendet wird, wird IVPN keine Verbindung zu ihnen herstellen. Für alle Server wird die aktuelle Antwortrate angezeigt.

    Der IVPN bietet keine Server an Orten mit staatlich kontrollierter Zensur, wie Russland, China oder Indien.

  7. IVPN Sicherheitsfunktionen: DNS-Leck-Schutz, Kill Switch…

    • DNS-Leak-Schutz:
      ja
      ​92% von den getesteten VPNs bieten DNS-Schutz an.
    • Kill switch:
      ja
      ​87% von den getesteten VPNs bieten kill switch an.
    • Multi-Hop Verbindungen:
      nein
      ​20% von den getesteten VPNs bieten Multi-Hop Verbindungen an.
    • Tor:
      nein
      Tor unterstützt 19 % der getesteten VPNs

    Der DNS-Schutz bei IVPN wird von seinen eigenen Servern bereitgestellt. Im Test war die Anwendung in der Lage, unsere echte IPv4-Adresse und DNS-Informationen zu verbergen.

    Der IVPN arbeitet mit 256-Bit-Verschlüsselungsprotokollen: OpenVPN UDP, OpenVPN TCS und IPSec IKEv2.

    Das Wireguard-Protokoll verwendet mehrere Verschlüsselungstools: Curve25519 für den Schlüsselaustausch, Salsa20 für die symmetrische Verschlüsselung und Poly1305 für Nachrichtenauthentifizierungscodes und kommuniziert nur über UDP, nicht wie andere Protokolle über TCP. In der Anwendung IVPN kann das ausgewählte Protokoll manuell ausgewählt werden. Bei den Protokollen WireGuard und OpenVPN sind die Server an einigen Orten aufgeteilt. Alle verfügbaren Protokolle sind bei VPN-Anbietern weit verbreitet.

    Ein zusätzlicher Schutz kann auf dem Computer mit der “Erweiterten App-Authentifizierung” eingerichtet werden, bei der bei jedem Start einer Anwendung zunächst ein Passwort verlangt wird.

    Kill Switch wird sowohl in mobilen als auch in Desktop-Anwendungen unterstützt. Die Kill-Switch-Funktion trennt das Gerät vom Internet, wenn die Verbindung zum VPN unterbrochen wird. Dadurch werden Datenlecks und die Offenlegung der echten IP-Adresse des Benutzers verhindert.

    Außerdem kann auf Android-Mobilgeräten Split-Tunneling aktiviert werden, und Sie können wählen, welche Apps ohne VPN-Schutz verwendet werden sollen. Multi-Hop für mehrere Verbindungen ist nur in der Pro-Version verfügbar.

    Die IVPN bietet außerdem eine benutzerdefinierte Firewall, die entweder ohne laufende VPN-App oder nur bei Bedarf beim Start des VPNs aktiv sein kann.

  8. IVPN und Streaming: Netflix, YouTube, Amazon Prime…

    • Amazon Prime:
      nein
      Amazon Prime Streaming wird von 52 % der getesteten VPNs unterstützt
    • Disney:
      nein
      Streaming über Disney+ wird von 53 % der getesteten VPNs unterstützt
    • HBO:
      nein
      HBO Streaming unterstützt 57 % der getesteten VPNs unterstützt
    • Hulu:
      nein
      Streaming über Hulu unterstützt 49 % der getesteten VPNs unterstützt
    • Netflix:
      ja
      Streaming über Netflix wird von 67 % der getesteten VPNs unterstützt
    • Youtube:
      ja
      Streaming über YouTube wird von 97 % der getesteten VPNs unterstützt

    IVPN bietet keine dedizierten Streaming-Server an und weist auf seiner Website ausdrücklich darauf hin, dass er keine Videowiedergabe garantiert. Netflix, HBO und andere Plattformen bekämpfen VPNs aktiv, indem sie ihre IP-Adressen blockieren, und IVPN hat sich vor allem auf den Schutz der Privatsphäre der Nutzer spezialisiert.

    Beim Testen von IVPN konnten wir Netflix und YouTube entsperren. Wir konnten einen Server auswählen und das Streaming lokaler Inhalte freigeben.

    Trotz wiederholter Versuche ist es uns nicht gelungen, die Plattformen Disney Plus, Hulu, Amazon Prime Video oder HBO freizugeben. Für Streaming sind andere VPNs, die eine bessere Abdeckung und Unterstützung bieten, eine bessere Wahl. Zum Beispiel erzielen NordVPN oder CyberGhost VPN hervorragende Ergebnisse.

    Die Datenübertragungsgeschwindigkeit von IVPN ist immer noch ausreichend für die ununterbrochene Wiedergabe von 4K-Videos.

  9. Funktionen von IVPN: AdBlock, Statische IP…

    • Werbeblocker:
      ja
      ​44% von den getesteten VPNs bieten einen Werbeblocker an.
    • Virenschutz:
      ja
      ​33% von den getesteten VPNs bieten einen Virenschutz an.
    • Tracker-Blockierung:
      ja
      ​38 % der getesteten VPNs

    IVPN bietet einen Kill Switch, der den Benutzer vom Netzwerk trennt, wenn die VPN-Verbindung unterbrochen wird. Außerdem kann in der Android-App das Split-Tunneling verwendet werden, bei dem Apps ausgewählt werden können, die außerhalb des VPN mit dem Internet kommunizieren.

    Zu den Funktionen der App IVPN gehört auch der AntiTracker-Schutz, der Werbung, riskante Websites und Tracking durch Dritte blockiert. Das Schutzniveau kann bis zum “HardCore-Modus” eingestellt werden, der den Zugriff auf Google- und Facebook-Seiten, die die meisten Daten über Nutzer sammeln, hart blockiert.

    Eine praktische Funktion der IVPN App ist die Möglichkeit, das VPN nur für einen bestimmten Zeitraum zu pausieren, damit Sie den Dienst nicht ausschalten und vergessen, ihn wieder einzuschalten.

    Die VPN-Nutzung kann mit der Funktion Obfsproxy geheim gehalten werden. Diese Methode wird verwendet, um die VPN-Nutzung in Ländern zu verschleiern, in denen das Internet von der Regierung kontrolliert wird, wie z.B. in China, Vietnam oder Iran, und möglicherweise in Ländern, in denen die VPN-Nutzung nicht legal ist. Der Datenverkehr mit aktiviertem Obfsproxy sieht nach außen hin wie normales HTTPS aus.

    Das IVPN bietet keine statischen oder dedizierten IP-Adressen an, um eine höhere Privatsphäre der Kunden zu erreichen. Dies wird allein schon durch die höhere Anzahl von Personen, die die Server nutzen, gewährleistet.

    Darüber hinaus kann die Pro-Variante die Multi-hop-Funktion aktivieren, die Verbindungen über zwei verschiedene Server gleichzeitig leitet. Der Benutzer kann das Serverpaar selbst wählen, während andere VPN-Anbieter feste Paare haben.

    Die Verwendung von IVPN zur Verbindung mit dem Tor-Browser ist nicht möglich.

  10. CPU-Auslastung und App-Leistung von IVPN

    VPN-Anwendungen werden so entwickelt, dass sie keine zu hohen Anforderungen an das Gerät stellen und ihre Nutzung die Verwendung des Computers nicht einschränkt. Die IVPN Anwendung läuft im Hintergrund und kann vollständig deaktiviert werden, wenn der VPN-Schutz deaktiviert ist.

    Die IVPN-Anwendung beansprucht etwa 260 MB Festplattenspeicherplatz. Die Anwendung beanspruchte durchschnittlich 0,15 % der Rechenleistung, und die Auswirkungen auf den Akkuverbrauch lagen zwischen 0,1 und 0,2 %. Die Anwendung beanspruchte 40 MB RAM.

    In Anbetracht dieser Zahlen werden Sie wahrscheinlich nicht einmal bemerken, dass die Anwendung läuft, wenn Sie ein VPN auf Leistung nutzen.

  11. IVPN Torrenting-Server

    • Torrent:
      ja
      Torrents unterstützt 89 % der getesteten VPNs

    IVPN schränkt den P2P-Verkehr in keiner Weise ein, bietet aber gleichzeitig auch keine speziellen Torrenting-Server an.

    Die Tatsache, dass IVPN die Verbindungsgeschwindigkeit nicht zu sehr reduziert und keine Begrenzung der übertragenen Datenmenge vorsieht, macht es für Torrenting geeignet.

    In Bezug auf Torrenting bittet IVPN die Benutzer lediglich darum, keine US-Server für den P2P-Austausch zu verwenden, da das Unternehmen mehrere Copyright-Hinweise erhalten hat und die Gefahr besteht, dass die Server hier aus dem Menü entfernt werden könnten.

  12. Was ist das Herkunftsland von IVPN?

    • Anbieter: IVPN Limited
    • Hauptsitz des VPN-Betreibers: 🇬🇮 Gibraltar

    IVPN wird von Privatus Limited betrieben, einem in Gibraltar registrierten Unternehmen.

    Gibraltar selbst ist kein Mitglied der 5/9/14 Eyes-Allianz, die ein Abkommen über den Austausch von Informationen geschlossen hat. Es ist jedoch ein britisches Territorium, das sich in besonderen Fällen über die Bestimmungen von Gibraltar hinwegsetzen kann. Daher wird das Land manchmal als Mitglied der 14-Augen-Allianz betrachtet.

  13. IVPN und Datenschutz: Protokollierungsrichtlinie, Sicherheitsfragen…

    • No-Logs-Grundsatz:
      ja
      ​78% von den getesteten VPNs bieten No-Logs-Grundsatz an.

    Für die Betreiber von IVPN hat die Privatsphäre der Kunden absolute Priorität. Daher ist für die Nutzung des VPN keine Registrierung oder E-Mail-Adresse erforderlich, sondern es wird eine eindeutige Benutzer-ID zur Identifizierung generiert. Das bedeutet jedoch, dass das Unternehmen den Benutzer nicht direkt kontaktieren kann, z.B. bei technischen Problemen mit dem Dienst. Die E-Mail kann freiwillig in der App eingegeben werden.

    Die IVPN sammelt auch keine anderen persönlichen Daten wie IP-Adresse oder Name. Wenn eine Kreditkarte oder Paypal für die Bezahlung des Abonnements verwendet wird, wird eine Zahlungs-ID mit dem Benutzerkonto verknüpft.

    Protokolle, DNS-Anfragen, die Zeit, die Sie auf einzelnen Websites und Anwendungen verbracht haben, oder IP-Adressen von Kunden werden von IVPN nicht gespeichert.

    Der IVPN unterliegt der Rechtsprechung von Gibraltar, das in bestimmten Fällen unter das Vereinigte Königreich fallen kann und deshalb oft als 14-Augen-Bündnisland eingestuft wird. Privatus Limited erklärt, dass es einer gerichtlichen Anordnung zur Herausgabe von Daten Folge leisten muss. Das Unternehmen fügt hinzu, dass es keine persönlichen Kundendaten anfordert, so dass es den Behörden nichts zu übergeben hat.

    Sollte eine Gesetzesänderung dazu führen, dass Kundendaten gespeichert werden müssen, werden sie benachrichtigt, und IVPN wird versuchen, die Rechtsprechung zu ändern, damit es seine Dienste weiterhin zu den bestehenden Bedingungen anbieten kann.

    Die IVPN betreibt ihre eigenen Server, so dass keine Gefahr besteht, dass die Daten von anderen Unternehmen verwendet werden.

    Zu den von IVPN gesammelten Daten gehören Absturzprotokolle, wenn es Probleme mit der Anwendung gibt. Wenn Sie mobile Apps verwenden, werden automatisch anonymisierte Daten über die Version der App oder das Betriebssystem des verwendeten Geräts gesendet, um Fehler zu beheben und zukünftige Probleme zu vermeiden. Sie können das Senden von Daten in den Einstellungen der App deaktivieren. Bei der Verwendung von IVPN auf einem Desktop ist die Upload-Funktion automatisch deaktiviert, sie kann jedoch manuell aktiviert werden.

    Bei der Verwendung von Apps auf iOS und Android kann der Zugriff auf das Gerät erforderlich sein, z.B. um die Kamera beim Scannen eines QR-Codes zu verwenden oder um auf die Wi-Fi SSID zuzugreifen, wenn der Verbindungsschutz aktiviert ist.

    Der Betreiber IVPN veröffentlicht jährlich einen “Transparenzbericht”, in dem er die Anfragen der Behörden zur Freigabe und Bearbeitung von Daten veröffentlicht. Jeden Monat wird ein “Warrant Canary” herausgegeben, der Informationen darüber enthält, ob es Durchsuchungen oder Beschlagnahmungen von Daten aufgrund eines Gerichtsbeschlusses gegeben hat.

    Der IVPN Dienst wird von Cure53, einem unabhängigen Unternehmen, auf Sicherheit geprüft. Im Rahmen des Berichts informiert es über die Ergebnisse der Prüfung und verpflichtet sich, die festgestellten Mängel zu beheben.

    Es ist einer der wenigen Dienste IVPN, der den Quellcode seines Programms auf GitHub veröffentlicht, so dass Nutzer außerhalb des Unternehmens zur Entwicklung der Anwendung beitragen können.

  14. IVPN Support: Chat, E-Mail…

    Der IVPN bietet auf seiner Website einen Live-Chat an, der jedoch nicht durchgehend verfügbar ist. Sie können weiterhin die E-Mail-Adresse support@ivpn.net verwenden, um den technischen Support zu kontaktieren. Einer der Gründer des Unternehmens erwähnt in den Foren, dass das Unternehmen 99% der E-Mails beantwortet und alle Anfragen innerhalb von 8 Stunden löst. Der Support wird nur auf Englisch angeboten.

    Zahlreiche Informationen zur Anwendung oder zu Problemen finden Sie auf den Registerkarten “Leitfäden” und “Hilfe”, die als Datenbank für häufig gestellte Fragen dienen. Das IVPN hat auch einen eigenen Thread auf Reddit, Mastodon und Twitter, um über Neuigkeiten zu berichten. Fortgeschrittene Benutzer können auch Informationen auf GitHub finden.

  15. IVPN häufig gestellte Fragen

    Ist IVPN gut?
    Mit einer Bewertung von IVPN gehört 6,8/10 zu den überdurchschnittlichen VPN-Anbietern. Zu den wichtigsten Vorteilen von IVPN gehören ein guter Schutz der Privatsphäre, hohe Transparenz im Umgang mit Daten, gute Übertragungsgeschwindigkeiten, eine intuitive App und flexible Abonnementlängen.

    Zu den Nachteilen von IVPN gehören die Verfügbarkeit der App nur in englischer Sprache, Probleme mit der Freigabe von Streams oder der Sitz in Gibraltar. Letzteres ist ein Territorium des Vereinigten Königreichs und eines der Länder, in denen der Geheimdienst die Aktivitäten der Bürger überwachen kann.

    Ist IVPN kostenlos?
    Der IVPN ist ein kostenpflichtiger Dienst, das günstigste Abonnement beläuft sich auf €3,65 pro Monat. Es gibt weder eine kostenlose Version von IVPN noch eine kostenlose Testversion zum Ausprobieren. Dank flexibler Abonnementlaufzeiten können Sie IVPN jedoch z.B. eine Woche lang ausprobieren und dann entscheiden, ob Sie das Abonnement verlängern möchten. Sie können auch eine Geld-zurück-Garantie innerhalb von 30-Tage nach dem Kauf in Anspruch nehmen.
    Ist IVPN für das Streaming geeignet?
    Der IVPN ist nicht für das Streaming geeignet. Der Betreiber erklärt direkt auf seiner Website, dass, obwohl viele Nutzer VPNs verwenden, um ausländische Videoinhalte freizugeben, IVPN in erster Linie um den Schutz Ihrer Privatsphäre besorgt ist. Daher kann er nicht garantieren, dass er Streaming-Plattformen entsperren kann. Für Streaming-Zwecke sind NordVPN oder CyberGhost VPN die bessere Wahl.

Schreiben Sie eine Bewertung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert