ExpressVPN 2024 Testbericht: Schnelles VPN für Spiele und Streaming

ExpressVPN 2024 Testbericht: Schnelles VPN für Spiele und Streaming

8.6
★★★★
  1. ExpressVPN: Schnelles VPN, das für Streaming und Spiele geeignet ist

    • Höherer Preis im Vergleich zur Konkurrenz
    • Nur wenige Geräte können gleichzeitig genutzt werden (5)
    • Durchschnittlicher Download (203 Mbit/s) und Upload (109 Mbit/s)
    • Hohes Maß an Sicherheit
    • Benutzerdefiniertes Lightway-Protokoll, das die Leistung nicht beeinträchtigt
    • Große Auswahl an verfügbaren Ländern (94)

    ExpressVPN bietet eines der schnellsten VPNs auf dem Markt, der Unterschied sowohl beim Download (203 Mbit/s) als auch beim Upload (109 Mbit/s) ist im Vergleich zur Konkurrenz erheblich. Bei unseren Tests waren wir angenehm überrascht von der Stabilität der Verbindung, der Funktionalität und der hervorragend hohen Sicherheit. Dieser Anbieter ist eine gute Wahl, insbesondere für Benutzer, die ein VPN für Spiele oder Streaming suchen.

    Ein Nachteil von ExpressVPN ist das Fehlen einiger zusätzlicher Funktionen, wie z.B. Antivirus- oder E-Mail-Schutz. Da ExpressVPN diese Extras nicht bietet, empfehlen wir Ihnen NordVPN oder Surfshark für eine umfassende Internetschutzlösung. Wenn Sie jedoch nach einem VPN suchen, dessen Hauptzweck darin besteht, eine extrem schnelle Verbindung bereitzustellen, ist ExpressVPN eine gute Wahl. Gleichzeitig macht der VPN-Anbieter das Fehlen der oben erwähnten Funktionen durch eine Vielzahl anderer Vorzüge wett, die einen Blick wert sind.

    Die Sicherheit ist bei diesem VPN-Anbieter auf einem sehr hohen Niveau. Die Tatsache, dass er keine Werbeblocker bietet, ist vielleicht kein Problem. In der Tat bietet ExpressVPN eine beträchtliche Anzahl zusätzlicher Funktionen von höchster Qualität in Bezug auf Sicherheit und Datenschutz.

    Das VPN verfügt über einige interessante Lösungen, die von den Entwicklern von ExpressVPN unterstützt werden. Dazu gehören das Lightway-Protokoll oder der Aircove Router, der weltweit erste Serienrouter mit eingebautem VPN-Schutz.

  2. ExpressVPN-Abo: Rabattcode, kostenlose Testversion, Geld-zurück-Garantie…

    • Ihr Preis ist : €12,07​49% Rabatt  €6,21 pro Monat (5 Geräte)
    • Geld-zurück-Garantie: ja (30 Tage)
    • Kostenlose Testversion: ja (7 Tage)
    • Möglichkeit der Zahlung in Kryptowährung:
      ja
      Bitcoin :ja
      Dash :nein
      Ethereum :nein
      Ripple :nein

    ExpressVPN bietet standardmäßig monatliche, halbjährliche und jährliche Abonnements an. Im Rahmen von Werbeaktionen können VPNs für längere Zeiträume zu einem niedrigeren Preis abonniert werden. Außerhalb von Werbeaktionen lohnt sich das Jahresabonnement am meisten, bei dem Sie jetzt drei zusätzliche Monate kostenlos erhalten.

    Wenn Sie ExpressVPN kostenlos testen möchten, können Sie die Geld-zurück-Garantie nur innerhalb von 30-Tage nach Ihrer Zahlung in Anspruch nehmen. Es wird also keine Testversion von ExpressVPN angeboten. Sie können die Erstattung einfach direkt auf der ExpressVPN Website beantragen.

    Für das Bestellen eines Abonnements ist nur das Nötigste erforderlich: eine E-Mail-Adresse und die gewählte Zahlungsmethode. Weitere persönliche Informationen werden nicht gebraucht. Die Zahlung für ExpressVPN kann mit Visa, MasterCard oder American Express erfolgen. Weitere Optionen sind PayPal, Bitcoin oder SEPA-Lastschrift.

  3. Von ExpressVPN unterstützte Geräte: Android, iOS, macOS…

    • Geräteanzahl: 5

    Plattformen

    • Android:
      ja
      ​98% von den getesteten VPNs bieten Android-Unterstützung.
    • Android TV:
      ja
      ​36% von den getesteten VPNs bieten Android TV-Unterstützung.
    • Apple TV:
      ja
      ​18% von den getesteten VPNs bieten Apple TV-Unterstützung.
    • Fire TV:
      ja
      ​43% von den getesteten VPNs bieten Fire TV-Unterstützung.
    • Chromebook:
      ja
      ​20% von den getesteten VPNs bieten Chromebook-Unterstützung.
    • Chromecast:
      ja
      ​16% von den getesteten VPNs bieten Chromecast-Unterstützung.
    • iOS:
      ja
      ​99% von den getesteten VPNs bieten iOS-Unterstützung.
    • Kodi:
      ja
      ​21% von den getesteten VPNs bieten Kodi-Unterstützung.
    • Linus:
      ja
      ​61% von den getesteten VPNs bieten Linux-Unterstützung.
    • Mac:
      ja
      ​98% von den getesteten VPNs bieten Mac-Unterstützung.
    • NAS:
      ja
      ​24% von den getesteten VPNs bieten NAS-Unterstützung.
    • nVidia Shield:
      ja
      ​14% von den getesteten VPNs bieten nVidia Shield-Unterstützung.
    • Playstation:
      ja
      ​20% von den getesteten VPNs bieten Playstation-Unterstützung.
    • Raspberry Pi:
      ja
      ​17% von den getesteten VPNs bieten Raspberry Pi-Unterstützung.
    • Roku:
      ja
      ​16% von den getesteten VPNs bieten Roku-Unterstützung.
    • Router:
      ja
      ​53% von den getesteten VPNs bieten Router-Unterstützung.
    • Windows:
      ja
      ​100% von den getesteten VPNs bieten Windows-Unterstützung.
    • Xbox:
      ja
      ​20% von den getesteten VPNs bieten Xbox-Unterstützung.

    Browsererweiterungen

    • Brave :
      ja
      ​43% von den getesteten VPNs bieten den Brave Browser an.
    • Chrome :
      ja
      ​43% von den getesteten VPNs bieten den Chrome Browser an.
    • Edge :
      ja
      ​21% von den getesteten VPNs bieten den Edge an.
    • Firefox :
      ja
      ​34% von den getesteten VPNs bieten den Firefox Browser an.
    • Opera :
      ja
      ​43% von den getesteten VPNs bieten den Opera Browser an.
    • Safari :
      nein
      ​0% von den getesteten VPNs bieten den Safari Browser an.
    • Vivaldi :
      ja
      ​43% von den getesteten VPNs bieten den Vivaldi Browser an.

    ExpressVPN kann gleichzeitig auf 5 verschiedenen Geräten innerhalb eines einzigen Abonnements verwendet werden. Für die meisten Benutzer wird das wahrscheinlich ausreichend sein. Im Vergleich zu den Mitbewerbern ist das jedoch etwas unterdurchschnittlich. So bietet beispielsweise Surfshark eine unbegrenzte Anzahl an verbundenen Geräten innerhalb des Abonnements.

    Die Apps von ExpressVPN sind für Windows, macOS, Linux, Android und iOS-Geräte verfügbar. Sie können ExpressVPN auch auf Android TV-, Apple TV- und Fire TV-Smart TVs verwenden. Sie können die App auch auf den meisten Browsern verwenden, darunter Chrome, Firefox, Edge, Opera und mehr.

    ExpressVPN unterstützt die Ausführung des VPN-Dienstes auf einem Router, so dass Sie das VPN auf Geräten und Plattformen nutzen können, die die Verbindung nicht von sich aus unterstützen. Der Betreiber ExpressVPN vertreibt auch seinen eigenen Aircove Router, der über einen eigenen VPN-Schutz verfügt und einer der am häufigsten erhältlichen Router ist. Dabei sollten Sie jedoch einen hohen Anschaffungspreis bedenken.

  4. Die ExpressVPN-App: Benutzerfreundlichkeit, Whitelist, Serverauswahl…

    • Anwendungssprachen: 🇩🇪 Deutsch 🇺🇸 Englisch +15​🇪🇸 Spanisch 🇷🇺 Russisch 🇹🇷 Türkisch 🇫🇷 Französisch 🇮🇹 Italienisch 🇵🇱 Polnisch 🇸🇪 Schwedisch 🇵🇹 Portugiesisch 🇰🇷 Koreanisch 🇳🇱 Niederländisch 🇯🇵 Japanisch 🇳🇴 Bokmål 🇩🇰 Dänisch 🇹🇭 Thai 🇫🇮 Finnisch
    • Whitelisting:
      ja
      Whitelisting unterstützt 52% der getesteten VPNs

    Die App von ExpressVPN ist für den durchschnittlichen Benutzer sehr einfach zu bedienen. Im Vergleich zu konkurrierenden VPN-Diensten ist sie übersichtlicher und schneller zu navigieren. Das Gesamtdesign der App ist minimalistisch, genau wie die Website des Anbieters, so dass die Navigation auch für weniger erfahrene Benutzer intuitiv ist. Die Download-Zeit der App liegt im Bereich von 1-2 Minuten. Sie ist derzeit in 17 Sprachen verfügbar, darunter auch in Deutsch.

    In der App kann zwischen vereinfachten und erweiterten Einstellungen gewechselt werden, so dass dem Benutzer mehrere Optionen zur Verfügung stehen. Eine nützliche Funktion ist Smart Location, die den Benutzer mit dem jeweils schnellsten Server verbindet. Die App bietet auch eine Liste der zuletzt verwendeten Länder und Server. Eine weitere Funktion aller App-Versionen ist die Möglichkeit, auf IP-, DNS- und WebRTC-Lecks zu testen. ExpressVPN unterstützt Whitelisting.

    Der Vorteil der ExpressVPN-Desktop-App gegenüber anderen VPNs ist die Möglichkeit, eigene Internet-Verknüpfungen festzulegen. Die Verschlüsselungsmethode kann manuell in den Anwendungseinstellungen ausgewählt werden. Es stehen Lightway, OpenVPN, IKEv2 und L2TP/IPsec zur Verfügung. Auf dem Desktop kann die Anwendung auch so eingestellt werden, dass sie beim Hochfahren des Computers automatisch gestartet wird.

    Die mobile App ExpressVPN ist ähnlich intuitiv und einfach zu bedienen und kann unter anderem Statistiken zu VPN-Verbindungen anzeigen. Insgesamt ist die App eine der besten auf dem Markt.

  5. Die Verbindungsgeschwindigkeit von ExpressVPN: Upload, Download und Latenz

    • Datentransfer: unbegrenzt

    Download-Geschwindigkeit

    Upload-Geschwindigkeit

    Reaktionsgeschwindigkeit

    In unserem Geschwindigkeitstest haben wir die Download-Geschwindigkeit von 203 Mbit/s und die Upload-Geschwindigkeit von 109 Mbit/s gemessen. Die überdurchschnittliche Geschwindigkeit von ExpressVPN war keine große Überraschung, da der VPN-Anbieter darauf besonders stolz ist und damit wirbt.

    Bei den nächstgelegenen Servern lagen die Verbindungsgeschwindigkeiten weit über dem Durchschnitt, wobei die besten Ergebnisse mit UDP-Lite erzielt wurden. Bei den ausländischen Servern haben wir Geschwindigkeiten gemessen, die im Vergleich zur Konkurrenz immer noch überdurchschnittlich waren.

    In unseren Tests erreichten wir durchschnittliche Reaktionsgeschwindigkeiten 12 ms, was für die meisten Aktivitäten ausreichend ist.

    Mit ExpressVPN können Sie problemlos Videos in Top-Qualität streamen, einschließlich 4K. Mit überdurchschnittlichen Upload-Geschwindigkeiten, einer stabilen Verbindung und unbegrenzten Datenübertragungen eignet sich das VPN vor allem für die Übertragung großer Dateien und das Spielen von Computerspielen.

  6. Serverstandorte von ExpressVPN

    • Anzahl der Server:
      3.000
      Die durchschnittliche Anzahl der Server der getesteten VPNs beträgt 1699.
    • Länder angeboten:
      94
      Im Durchschnitt bieten die getesteten VPNs 41 Länder an.
    Europa 🇧🇪 Belgien 🇦🇱 Albanien 🇦🇩 Andorra 🇧🇾 Weißrussland 🇧🇦 Bosnien und Herzegowina 🇧🇬 Bulgarien 🇲🇪 Montenegro 🇨🇿 Tschechien 🇩🇰 Dänemark 🇪🇪 Estland 🇫🇮 Finnland 🇫🇷 Frankreich 🇭🇷 Kroatien 🇮🇪 Irland 🇮🇸 Island 🇮🇹 Italien 🇯🇪 Jersey 🇨🇾 Zypern 🇱🇮 Lichtenstein 🇱🇹 Litauen 🇱🇺 Luxemburg 🇭🇺 Ungarn 🇲🇹 Malta 🇲🇩 Moldawien 🇲🇨 Monaco 🇩🇪 Deutschland 🇳🇱 Niederlande 🇳🇴 Norwegen 🇮🇲 Isle of Man 🇵🇱 Polen 🇵🇹 Portugal 🇦🇹 Österreich 🇷🇴 Rumänien 🇬🇷 Griechenland 🇲🇰 Nordmazedonien 🇸🇰 Slowakei 🇸🇮 Slowenien 🇬🇧 Vereinigtes Königreich 🇷🇸 Serbien 🇪🇸 Spanien 🇸🇪 Schweden 🇨🇭 Schweiz 🇹🇷 Türkei 🇺🇦 Ukraine
    Nord-Amerika 🇧🇸 Bahamas 🇬🇹 Guatemala 🇨🇦 Kanada 🇨🇷 Costa Rica 🇲🇽 Mexiko 🇵🇦 Panama 🇺🇸 USA
    Südamerika 🇧🇷 Brasilien 🇦🇷 Argentinien 🇪🇨 Ecuador 🇨🇱 Chile 🇨🇴 Kolumbien 🇵🇪 Peru 🇺🇾 Uruguay 🇻🇪 Venezuela
    Asien 🇦🇲 Armenien 🇦🇿 Aserbaidschan 🇧🇩 Bangladesch 🇧🇹 Bhutan 🇧🇳 Brunei 🇵🇭 Philippinen 🇬🇪 Georgia 🇭🇰 Hongkong 🇮🇳 Indien 🇮🇩 Indonesien 🇮🇱 Israel 🇯🇵 Japan 🇰🇷 Südkorea 🇰🇭 Kambodscha 🇰🇿 Kasachstan 🇰🇬 Kirgisistan 🇱🇦 Laos 🇲🇴 Macau 🇲🇾 Malaysia 🇲🇳 Mongolei 🇲🇲 Myanmar 🇳🇵 Nepal 🇵🇰 Pakistan 🇸🇬 Singapur 🇱🇰 Sri Lanka 🇹🇭 Thailand 🇹🇼 Taiwan 🇺🇿 Usbekistan 🇻🇳 Vietnam
    Afrika 🇩🇿 Algerien 🇪🇬 Ägypten 🇿🇦 Südafrikanische Republik 🇰🇪 Kenia
    Ozeanien 🇦🇺 Australien 🇳🇿 Neuseeland

    ExpressVPN bietet Nutzern eine Auswahl von mehr als 3.000 Servern in 94 Ländern auf der ganzen Welt. 17 hat seine Server in Deutschland.

    Das Menü ExpressVPN umfasst sowohl physische als auch virtuelle Server. Virtuelle Server befinden sich nicht physisch in einem bestimmten Land, so dass einige Geolokalisierungsdienste sie nicht unterscheiden können. Anstelle eines virtuellen Servers in Argentinien zeigen sie beispielsweise Singapur als tatsächlichen Standort an. Virtuelle Server befinden sich hauptsächlich in kleineren Ländern und Entwicklungsländern.

    Eine vollständige Liste der Server, einschließlich der verfügbaren Protokolle, finden Sie auf der Website ExpressVPN. In der Liste wird unterschieden, ob es sich um physische oder virtuelle Server handelt. Bei virtuellen Servern ist der Standort des tatsächlichen physischen Servers in Klammern angegeben, wobei sich die meisten in Singapur befinden.

    Mit mehr als 3.000 Servern im Angebot liegt ExpressVPN im Vergleich zur Konkurrenz über dem Durchschnitt. Es führt die Rangliste mit 9.264 verfügbaren Servern CyberGhost VPN an. Die Anzahl der Server bei ExpressVPN ist jedoch ausreichend, die Verbindung ist stabil, und die Geschwindigkeit ist auf einem sehr hohen Niveau.

  7. Sicherheitsfunktionen bei ExpressVPN: DNS-Leck-Schutz, Kill Switch…

    • DNS-Leak-Schutz:
      ja
      ​92% von den getesteten VPNs bieten DNS-Schutz an.
    • Kill switch:
      ja
      ​87% von den getesteten VPNs bieten kill switch an.
    • Multi-Hop Verbindungen:
      nein
      ​20% von den getesteten VPNs bieten Multi-Hop Verbindungen an.
    • Tor:
      nein
      Tor unterstützt 19 % der getesteten VPNs

    ExpressVPN bietet einige sehr nützliche Funktionen, die die Verbindungssicherheit erhöhen. DNS-Spoofing-Schutz und eine Kill-Switch-Funktion sind Standard. Es verwendet eine 256-Bit-AES-Verschlüsselung, die u.a. von der US-Regierung zum Schutz ihrer sensiblen Daten verwendet wird. Diese Verschlüsselung ist fast unmöglich zu knacken.

    Von den verfügbaren Protokollen unterstützt ExpressVPN OpenVPN (UDP und TCP), IKEv2/IPsec, L2TP/IPsec und PPTP. Die unterstützten Protokolle können sich von Plattform zu Plattform unterscheiden. Darüber hinaus bietet ExpressVPN ein benutzerdefiniertes Lightway-Protokoll, das die Verbindungsgeschwindigkeit nicht verringert und jederzeit einsatzbereit ist. Ein weiterer Vorteil ist die geringere Belastung des Geräts, so dass sich die Akkulaufzeit nicht verkürzt.

    Jeder ExpressVPN-Server betreibt ein privates DNS und unterliegt einer DNS-Verschlüsselung, was weiter zur Sicherheit beiträgt. Das VPN garantiert die Verwendung der TrustedServer-Technologie auf allen Servern.

    Nutzer von ExpressVPN können den Threat Manager nutzen, der Websites und Anwendungen daran hindert, mit Trackern und Bedrohungen von Dritten zu kommunizieren.

    Im Gegensatz zu einigen konkurrierenden Diensten bietet ExpressVPN keine Werbeblocker.

  8. ExpressVPN und Streaming: Netflix, YouTube, Amazon Prime…

    • Amazon Prime:
      ja
      Amazon Prime Streaming wird von 52 % der getesteten VPNs unterstützt
    • Disney:
      ja
      Streaming über Disney+ wird von 53 % der getesteten VPNs unterstützt
    • HBO:
      ja
      HBO Streaming unterstützt 57 % der getesteten VPNs unterstützt
    • Hulu:
      ja
      Streaming über Hulu unterstützt 49 % der getesteten VPNs unterstützt
    • Netflix:
      ja
      Streaming über Netflix wird von 67 % der getesteten VPNs unterstützt
    • Youtube:
      ja
      Streaming über YouTube wird von 97 % der getesteten VPNs unterstützt

    Beim Testen von ExpressVPN konnten wir das ausländische Streaming von Netflix, Disney Plus, HBO, YouTube und Amazon Prime Video freigeben.

    Die Wiedergabe verlief reibungslos, und das Bild blieb nie hängen. Insgesamt hatten wir keine größeren Probleme mit dem Laden, Abspielen oder Überspringen von Videos. Somit kann ExpressVPN zu den besten Video-Streaming-Apps gezählt werden.

    Die Verbindungsgeschwindigkeit von ExpressVPN ist für das Ansehen von Live-Streams ausreichend. Während des gesamten Tests lagen die Verbindungsgeschwindigkeiten deutlich über dem Schwellenwert von 50 MB/s, den die meisten Dienste für die Wiedergabe von 4K-Videos benötigen.

  9. Funktionen von ExpressVPN: AdBlock, Statische IP…

    • Werbeblocker:
      nein
      ​44% von den getesteten VPNs bieten einen Werbeblocker an.
    • Virenschutz:
      ja
      ​33% von den getesteten VPNs bieten einen Virenschutz an.
    • Tracker-Blockierung:
      nein
      ​38 % der getesteten VPNs

    Die Blockierung von Trackern wird von ExpressVPN über Threat Manager angeboten. Die Blockierung von Werbung ist nicht verfügbar. Der Vorteil von ExpressVPN ist, dass es alle Server aktiv maskiert, was ziemlich fortschrittlich ist.

    Die Anwendung selbst wird durch mehrere nützliche Funktionen ergänzt. Sie können nach den schnellsten Servern suchen, aus einer Liste der zuletzt verwendeten Server wählen oder eigene Internetverknüpfungen festlegen. Die Anwendung kann auch so eingestellt werden, dass sie automatisch ExpressVPN startet, wenn der Computer eingeschaltet wird. Die Split-Tunneling-Funktion ermöglicht es Ihnen, den Datenverkehr gleichzeitig durch das VPN und das lokale Netzwerk zu schicken.

    ExpressVPN bietet Add-ons für Chrome, Edge, Opera oder Firefox, so dass die VPN-Funktionalität direkt im Browser genutzt werden kann. In der Browsererweiterung vermissen wir die Funktion zur Sicherung von HTTPS-Verbindungen für Websites, die dies nicht von Haus aus unterstützen.

  10. CPU-Auslastung und App-Leistung von ExpressVPN

    Wir konnten keine signifikante Belastung des Geräts feststellen, wenn ExpressVPN aktiviert war. Obwohl die Auslastung in begrenztem Maße durch das gewählte Protokoll beeinflusst wurde, wich die Anwendung im Vergleich zur Konkurrenz nicht vom Durchschnitt ab.

    Für das Lightway-Protokoll, das direkt von den Entwicklern von ExpressVPN entwickelt wurde, haben wir im Vergleich zu konkurrierenden VPNs eine geringere Rechnerbelastung festgestellt. Mit diesem Protokoll können Sie ständig über VPN verbunden sein, ohne dass Ihr Computer verlangsamt wird.

  11. ExpressVPN Torrenting-Server

    • Torrent:
      ja
      Torrents unterstützt 89 % der getesteten VPNs

    ExpressVPN schränkt die Nutzung des Dienstes für Torrenting nicht ein, alle Server sind für diesen Zweck optimiert. Damit entfällt die lästige Suche nach Servern – verbinden Sie sich einfach direkt mit einem der angebotenen.

  12. Was ist das Herkunftsland von ExpressVPN?

    • Anbieter: Kape Technologies PLC
    • Hauptsitz des VPN-Betreibers: 🇻🇬 Britische Jungferninseln

    Eigentümer und Betreiber von ExpressVPN ist Kape Technologies, dem auch CyberGhost VPN, und Private Internet Access gehören.

    Kape Technologies ist in Israel registriert. Das Unternehmen präsentiert sich als VPN-Anbieter, der stolz darauf ist, die Privatsphäre seiner Kunden zu respektieren.

    Es gibt Britische Jungferninseln als Hauptsitz an, was bei VPN-Anbietern ein beliebter Standort ist. Das Rechtssystem dieses Landes trägt ganz wesentlich zu den Möglichkeiten eines höheren Nutzerschutzes bei.

  13. ExpressVPN und Datenschutz: Protokollierungsrichtlinie, Sicherheitsfragen…

    • No-Logs-Grundsatz:
      ja
      ​78% von den getesteten VPNs bieten No-Logs-Grundsatz an.

    ExpressVPN speichert keine sensiblen Benutzerdaten. Es gab in der Vergangenheit keine Datenlecks bei dem Unternehmen.

    Es werden lediglich Informationen über die Anzahl der installierten Anwendungen, die Verbindungsdaten, die ausgewählten Standorte und die übertragene Datenmenge gespeichert. Diese Daten werden nur zur Verbesserung des Dienstes gespeichert, damit Sie sich beispielsweise mit den Servern verbinden können, die Sie in letzter Zeit genutzt haben. Alle Daten werden sofort anonymisiert, so dass sie nicht mit einem bestimmten Benutzer in Verbindung gebracht werden können. Die Speicherung von Nutzungsdaten kann aber auch in den Anwendungseinstellungen vollständig abgeschaltet werden. Kreuzen Sie einfach an, dass Sie keine Daten zu Analysezwecken weitergeben möchten.

    Die Bedingungen für den Datenschutz und die Datenspeicherung wurden auch durch unabhängige Audits von KPMG und Cure53 überprüft.

    Der Betreiber ExpressVPN hat seinen Sitz auf den Britischen Jungferninseln, die nicht zu den sogenannten “Nine Eyes”-Ländern gehören, deren Geheimdienste untereinander Informationen austauschen.

  14. ExpressVPN Support: Chat, E-Mail…

    ExpressVPN bietet Support per Chat und über ein Kontaktformular auf der Website. Dieser ist rund um die Uhr verfügbar, und während unseres Tests erhielten wir innerhalb weniger Minuten eine Antwort.

    Express VPN bietet keinen telefonischen Support an.

  15. Häufig gestellte Fragen zu ExpressVPN

    Was sind die Vorteile von ExpressVPN?
    ExpressVPN hat mehrere Vorteile gegenüber der Konkurrenz. Die Desktop- und mobile App ist sehr einfach und intuitiv zu bedienen. Die Funktionen der App funktionieren hervorragend und die Verbindungsgeschwindigkeit ist weit überdurchschnittlich. Der VPN-Anbieter legt außerdem großen Wert auf die Sicherheit und den Schutz der Privatsphäre seiner Nutzer und speichert daher keine sensiblen Daten.
    Wie viele Geräte können gleichzeitig mit ExpressVPN verbunden werden?
    Innerhalb eines einzigen Abonnements kann ExpressVPN auf 5 Geräten gleichzeitig verwendet werden. Dies ist zwar im Vergleich zur Konkurrenz unterdurchschnittlich, aber die Verbindung ist schnell und stabil. Sie können den VPN-Dienst auch über den Router nutzen, der direkt von Express VPN angeboten wird. Der Router zählt als ein einzelnes Gerät, obwohl weitere Geräte über ihn verbunden werden können.
    Ist ExpressVPN ein vertrauenswürdiges VPN?
    Ja, ExpressVPN ist einer der vertrauenswürdigsten VPN-Dienste auf dem Markt. Das Unternehmen hat seinen Sitz auf den Britischen Jungferninseln, deren Gesetze auf der Seite der Nutzer stehen. Das VPN speichert keine sensiblen Daten, und die Sicherheit wird auch durch unabhängige Audits überprüft. Außerdem gab es in der Vergangenheit noch nie ein Datenleck bei dem Betreiber von Express VPN.
    Muss ExpressVPN die ganze Zeit über aktiv sein?
    Eine aktivierte VPN-Verbindung bietet Ihnen einen zusätzlichen Schutz in öffentlichen Netzwerken. Der Nachteil kann jedoch eine Verringerung der Internet- und Gerätegeschwindigkeit während der Nutzung sein. ExpressVPN verwendet ein eigenes Lightway-Protokoll. Es wurde so entwickelt, dass es die Geräteleistung nicht beeinträchtigt und die Internetverbindung nicht verlangsamt. Sie können ExpressVPN jederzeit aktiviert lassen, ohne dass dies negative Auswirkungen hat.

Schreiben Sie eine Bewertung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert