Hola VPN Premium-Test 2024: 4 Nachteile und 2 Vorteile

Hola VPN Premium-Test 2024: 4 Nachteile und 2 Vorteile

6.8
★★★
  1. ▼ Inhaltsverzeichnis
    1. Hola VPN Premium hat eine große Sicherheitslücke
    2. Hola VPN Premium Abo: Rabattcode, kostenlose Testversion, Geld-zurück-Garantie…
    3. Hola VPN Premium und unterstützte Geräte: Android, iOS, macOS…
    4. Hola VPN Premium App: Benutzerfreundlichkeit, Whitelist, Serverauswahl…
    5. Hola VPN Premium Verbindungsgeschwindigkeit: Upload, Download und Latenz
    6. Hola VPN Premium Serverstandorte
    7. Hola VPN Premium Sicherheitsfunktionen: DNS-Leck-Schutz, Kill Switch…
    8. Hola VPN Premium und Streaming: Netflix, YouTube, Amazon Prime…
    9. Funktionen von Hola VPN Premium: AdBlock, Statische IP…
    10. CPU-Auslastung und App-Leistung von Hola VPN Premium
    11. Hola VPN Premium Torrenting-Server
    12. Was ist das Herkunftsland von Hola VPN Premium?
    13. Hola VPN Premium und Datenschutz: Protokollierungsrichtlinie, Sicherheitsfragen…
    14. Hola VPN Premium Support: Chat, E-Mail…
    15. Hola VPN Premium häufig gestellte Fragen

    Hola VPN Premium hat eine große Sicherheitslücke

    • Es speichert große Mengen von Benutzerdaten
    • Es bietet ein Minimum an zusätzlichen Funktionen
    • Verbietet Torrenting
    • Verwendet veraltete Sicherheitsprotokolle
    • Sie konnte alle Streaming-Dienste entsperren
    • Die App ist für viele Plattformen verfügbar

    Hola VPN Premium ist ein umstrittenes israelisches VPN, das Berichten zufolge von über 270 Millionen Menschen genutzt wird. Es verwendet für seinen Betrieb keine regulären Server, sondern die Geräte und IP-Adressen der Nutzer der Hola VPN Free Version. Die zahlenden Nutzer nutzen also ihre Verbindungen zum Schutz.

    In unserem Test erhielt Hola VPN Premium eine Gesamtbewertung von 6,8/10, womit es derzeit auf Platz #52 von 90 überprüften VPNs liegt.

    Der schwächste Punkt von Hola VPN Premium ist die große Menge an sensiblen Daten, die es über die Benutzer speichert. Dazu gehören die IP-Adresse, die besuchten Websites, die übertragenen Daten und die Nutzungszeiten für jede App. Das macht Hola VPN Premium völlig ungeeignet, um Anonymität im Internet zu gewährleisten.

    Die von Hola VPN Premium verwendeten Protokolle sind bereits ziemlich veraltet, es handelt sich um IPSec, IKEv2, PPTP und L2TP.

    Außerdem fehlen der Hola VPN Premium App einige grundlegende und zusätzliche Funktionen, wie Whitelisting oder Werbeblocker. Torrenting und P2P-Datenaustausch sind vollständig blockiert.

    Die Anzahl der Websites, die mit Hola VPN Premium verfügbar sind, basiert auf der Anzahl der Nutzer, die derzeit bei der kostenlosen Version angemeldet sind, mit einem Durchschnitt von 42 Ländern. Zu den Hauptvorteilen dieses VPNs gehören eine große Anzahl unterstützter Plattformen, eine einfache Anwendung und eine gute Fähigkeit, ausländische Plattformen freizugeben.

    Der beste Preis für ein Hola VPN Premium Abonnement ist €2,69 pro Monat. Für €1,99 pro Monat erhalten Sie Surfshark mit einer 9,2/10 Bewertung, die mehr Funktionen und ein ausgezeichnetes Sicherheitsniveau bietet.

  2. Hola VPN Premium Abo: Rabattcode, kostenlose Testversion, Geld-zurück-Garantie…

    • Ihr Preis ist : €12,99​79% Rabatt  €2,69 pro Monat (10 Geräte)
    • Geld-zurück-Garantie: ja (30 Tage)
    • Kostenlose Testversion: nein
    • Möglichkeit der Zahlung in Kryptowährung:
      nein
      Bitcoin :nein
      Dash :nein
      Ethereum :nein
      Ripple :nein

    Hola VPN Premium bietet Abonnements in drei verschiedenen Längen an. Das günstigste ist ein monatliches Abonnement für €12,99, das jederzeit gekündigt werden kann. Günstiger ist das Jahres- und insbesondere das Dreijahresabonnement, das nur €2,69 pro Monat kostet.

    Sie können für Ihr Hola VPN Premium Abonnement mit einer Kreditkarte und PayPal, Google Pay oder Apple Pay bezahlen. Die Zahlung mit Bitcoins oder anderen Kryptowährungen ist nicht möglich.

    Um den Dienst auszuprobieren, können Sie sich für die kostenlose Alternative Hola VPN Free entscheiden, die unbegrenzte Datenübertragungen beinhaltet. Der Nachteil ist das Funktionsprinzip, bei dem Nutzer ihre IP-Adresse anderen VPN-Nutzern zur Verfügung stellen. Hola VPN Free ist daher völlig ungeeignet, um Sicherheit und Anonymität im Internet zu gewährleisten.

    Die Geld-zurück-Garantie ist für 30-Tage mit Hola VPN Premium verfügbar, aber sie hat eine ärgerliche Bedingung. Sobald die Datenübertragung stattfindet, entfällt der Anspruch auf Erstattung.

  3. Hola VPN Premium und unterstützte Geräte: Android, iOS, macOS…

    • Geräteanzahl: 10

    Plattformen

    • Android:
      ja
      ​98% von den getesteten VPNs bieten Android-Unterstützung.
    • Android TV:
      ja
      ​36% von den getesteten VPNs bieten Android TV-Unterstützung.
    • Apple TV:
      ja
      ​18% von den getesteten VPNs bieten Apple TV-Unterstützung.
    • Fire TV:
      ja
      ​43% von den getesteten VPNs bieten Fire TV-Unterstützung.
    • Chromebook:
      nein
      ​20% von den getesteten VPNs bieten Chromebook-Unterstützung.
    • Chromecast:
      nein
      ​16% von den getesteten VPNs bieten Chromecast-Unterstützung.
    • iOS:
      ja
      ​99% von den getesteten VPNs bieten iOS-Unterstützung.
    • Kodi:
      nein
      ​21% von den getesteten VPNs bieten Kodi-Unterstützung.
    • Linus:
      nein
      ​61% von den getesteten VPNs bieten Linux-Unterstützung.
    • Mac:
      ja
      ​98% von den getesteten VPNs bieten Mac-Unterstützung.
    • NAS:
      nein
      ​24% von den getesteten VPNs bieten NAS-Unterstützung.
    • nVidia Shield:
      nein
      ​14% von den getesteten VPNs bieten nVidia Shield-Unterstützung.
    • Playstation:
      ja
      ​20% von den getesteten VPNs bieten Playstation-Unterstützung.
    • Raspberry Pi:
      nein
      ​17% von den getesteten VPNs bieten Raspberry Pi-Unterstützung.
    • Roku:
      nein
      ​16% von den getesteten VPNs bieten Roku-Unterstützung.
    • Router:
      ja
      ​53% von den getesteten VPNs bieten Router-Unterstützung.
    • Windows:
      ja
      ​100% von den getesteten VPNs bieten Windows-Unterstützung.
    • Xbox:
      ja
      ​20% von den getesteten VPNs bieten Xbox-Unterstützung.

    Browsererweiterungen

    • Brave :
      ja
      ​43% von den getesteten VPNs bieten den Brave Browser an.
    • Chrome :
      ja
      ​43% von den getesteten VPNs bieten den Chrome Browser an.
    • Edge :
      ja
      ​21% von den getesteten VPNs bieten den Edge an.
    • Firefox :
      ja
      ​34% von den getesteten VPNs bieten den Firefox Browser an.
    • Opera :
      ja
      ​43% von den getesteten VPNs bieten den Opera Browser an.
    • Safari :
      nein
      ​0% von den getesteten VPNs bieten den Safari Browser an.
    • Vivaldi :
      ja
      ​43% von den getesteten VPNs bieten den Vivaldi Browser an.

    Jeder zahlende Nutzer kann Hola VPN Premium gleichzeitig mit 10 Geräten verbinden.

    Hola VPN Premium unterstützt eine ziemlich breite Palette von Plattformen. Die App ist auf Windows- und macOS-Computern verfügbar, und von mobilen Geräten aus unterstützt sie Android und iOS. VPN kann auch auf den Smart-TVs Android TV, Apple TV und Fire TV verwendet werden. Die Überraschung ist die Unterstützung für Playstation und Xbox Spielkonsolen.

    Der Vorteil von Hola VPN Premium ist die Möglichkeit, ein VPN auf einem Router zu installieren, wodurch es einfach ist, alle mit demselben Netzwerk verbundenen Geräte zu schützen. Im Rahmen des zulässigen Kontingents zählt der Router als ein Gerät. Hola VPN Premium unterstützt die Marke Keenetic, aber auch Geräte anderer Hersteller sollten funktionieren. Unser Leitfaden für die Verbindung eines VPN mit einem Router hilft Ihnen dabei, eine Verbindung herzustellen.

    NAS, Chromecast, Chromebook oder Linux werden nicht unterstützt.

    Hola VPN Premium bietet auch benutzerdefinierte Erweiterungen für die Browser Chrome, Opera und Edge.

  4. Hola VPN Premium App: Benutzerfreundlichkeit, Whitelist, Serverauswahl…

    • Anwendungssprachen: 🇺🇸 Englisch
    • Whitelisting:
      nein
      Whitelisting unterstützt 52% der getesteten VPNs

    Die Hola VPN Premium Desktop-App hat ein einfaches und übersichtliches Design und ist leicht zu bedienen, was durch das Fehlen zusätzlicher Funktionen ausgeglichen wird. Die App-Umgebung ist nur auf Englisch verfügbar, weitere Sprachen sind in Browser-Erweiterungen verfügbar. Hola VPN Premium ist nur in einem hellen Thema verfügbar.

    Um eine Verbindung herzustellen, wählen Sie einfach einen Standort aus der durchsuchbaren Liste und klicken Sie auf die Schaltfläche “Verbinden”. Sie sehen dann die Verbindungszeit und eine Schaltfläche, über die Sie uns mitteilen können, ob die Verbindung funktioniert. Bei unseren Tests traten gelegentlich Probleme mit der Verbindung auf, nach erfolgreichem Verbindungsaufbau war sie stabil. In der Windows-App ist eine automatische Verbindung zum VPN verfügbar, wenn das Gerät hochfährt.

    Hola VPN Premium bietet keine Whitelist, mit der Sie Apps auswählen können, die auch bei aktivem VPN-Schutz direkt auf das Internet zugreifen.

  5. Hola VPN Premium Verbindungsgeschwindigkeit: Upload, Download und Latenz

    • Datentransfer: unbegrenzt

    Download-Geschwindigkeit

    Upload-Geschwindigkeit

    Reaktionsgeschwindigkeit

    Hola VPN Premium schränkt die Nutzer nicht mit einem Datentransferlimit ein, das ist ein Standard unter den kostenpflichtigen VPNs.

    Die Hola VPN Premium App bietet keine automatische Verbindung zum schnellsten verfügbaren Server, der Standort muss immer manuell ausgewählt werden. Die Verbindungsgeschwindigkeit variierte je nach Entfernung der Website von unserem aktuellen Standort. Bei mehreren Gelegenheiten konnte Hola VPN Premium überhaupt keine Verbindung herstellen. Das kann daran liegen, dass Hola VPN Premium die Geräte anderer Benutzer für die Verbindung nutzt und nicht seine eigenen Server wie Standard-VPN-Anbieter.

    Sobald wir eine Verbindung herstellen konnten, waren die gemessenen Geschwindigkeiten zufriedenstellend. Die durchschnittliche Download-Geschwindigkeit betrug 110 Mbit/s, was für die Wiedergabe von 4k-Videos ausreichen würde. Hierfür wird eine Geschwindigkeit von mindestens 50 Mbps als notwendig angegeben.

    Die durchschnittliche Upload-Geschwindigkeit von Hola VPN Premium betrug 65 Mbit/s, was für das Hochladen großer Dateien ausreichend ist.

    Der letzte überwachte Parameter ist die Antwortgeschwindigkeit, für die ein möglichst niedriger Wert wünschenswert ist. Wir haben für den 32 ms einen Durchschnittswert von Hola VPN Premium gemessen, der für Spiele und Videoanrufe ausreichend ist. Die Top-VPNs hatten sogar noch bessere Antwortzeiten, zum Beispiel haben wir 7 ms für AdGuard VPN gemessen, während Atlas VPN Pro einen Durchschnitt für 11 ms bildet.

  6. Hola VPN Premium Serverstandorte

    • Anzahl der Server:
      6.500
      Die durchschnittliche Anzahl der Server der getesteten VPNs beträgt 1699.
    • Länder angeboten:
      42
      Im Durchschnitt bieten die getesteten VPNs 41 Länder an.
    Europa 🇧🇪 Belgien 🇧🇬 Bulgarien 🇨🇿 Tschechien 🇩🇰 Dänemark 🇫🇮 Finnland 🇫🇷 Frankreich 🇭🇷 Kroatien 🇮🇪 Irland 🇮🇸 Island 🇮🇹 Italien 🇭🇺 Ungarn 🇩🇪 Deutschland 🇳🇱 Niederlande 🇳🇴 Norwegen 🇵🇱 Polen 🇵🇹 Portugal 🇦🇹 Österreich 🇷🇴 Rumänien 🇬🇷 Griechenland 🇸🇰 Slowakei 🇬🇧 Vereinigtes Königreich 🇪🇸 Spanien 🇸🇪 Schweden 🇨🇭 Schweiz 🇹🇷 Türkei
    Nord-Amerika 🇨🇦 Kanada 🇲🇽 Mexiko 🇺🇸 USA
    Südamerika 🇦🇷 Argentinien 🇧🇷 Brasilien 🇨🇱 Chile 🇨🇴 Kolumbien
    Asien 🇭🇰 Hongkong 🇮🇳 Indien 🇮🇩 Indonesien 🇮🇱 Israel 🇯🇵 Japan 🇰🇷 Südkorea 🇷🇺 Russland 🇸🇬 Singapur
    Afrika
    Ozeanien 🇦🇺 Australien 🇳🇿 Neuseeland

    Hola VPN Premium verwendet kein traditionelles Servernetzwerk wie andere VPN-Anbieter. Es hat sein Funktionsprinzip auf einem Peer-to-Peer-Netzwerk von Nutzern der kostenlosen Version aufgebaut, deren IP-Adressen verwendet werden, um den Dienst für zahlende Kunden bereitzustellen. Der Vorteil ist die große Anzahl von IP-Adressen, die nur schwer zu verfolgen sind. Dies stellt ein großes Sicherheitsrisiko für Nutzer dar, die ihre IP-Adresse angeben, da diese für illegale Aktivitäten verwendet werden kann.

    In der Hola VPN Premium Wissensdatenbank heißt es, dass Webbrowser-Erweiterungen und Apps für iOS und Android nicht an der IP-Adressweitergabe beteiligt sind.

    Der Nachteil von Hola VPN Premium ist, dass sich jemand in einem bestimmten Land mit diesem Ort verbinden muss, um die kostenlose Version zu nutzen. Nutzer der kostenpflichtigen Version von Hola VPN Premium geben ihre IP-Adresse nicht an andere weiter.

    Es gibt 42 Länder, aus denen Sie in der Hola VPN Premium App-Oberfläche wählen können, darunter Deutschland, Österreich, die Schweiz, Großbritannien oder die Vereinigten Staaten. Es gibt auch Orte mit Internetzensur, wie die Türkei, Russland und Indonesien.

    Hola VPN Premium bietet keine Server, die speziell für Torrenting oder Streaming optimiert sind. Dennoch hat es erfolgreich die Freigabe von Videos von Netflix, Disney Plus und anderen Plattformen übernommen.

  7. Hola VPN Premium Sicherheitsfunktionen: DNS-Leck-Schutz, Kill Switch…

    • DNS-Leak-Schutz:
      ja
      ​92% von den getesteten VPNs bieten DNS-Schutz an.
    • Kill switch:
      ja
      ​87% von den getesteten VPNs bieten kill switch an.
    • Multi-Hop Verbindungen:
      nein
      ​20% von den getesteten VPNs bieten Multi-Hop Verbindungen an.
    • Tor:
      nein
      Tor unterstützt 19 % der getesteten VPNs

    Hola VPN Premium verfügt im Gegensatz zur kostenlosen Version über einen Schutz vor DNS-Lecks. In unseren Tests gab es kein Leck, und sobald wir verbunden waren, wurde unsere echte IP-Adresse zuverlässig verborgen. Es gab unbestätigte Beschwerden von VPN-Nutzern, die sich mit Gebieten verbunden haben, in denen keine ausländische IP-Adresse verfügbar war, so dass ihre echte Adresse öffentlich angezeigt wurde.

    Kill switch ist nur in der Hola VPN Premium App für Windows verfügbar. Das Prinzip der Funktion besteht darin, das Gerät vom Internet zu trennen, wenn die Verbindung zum VPN-Server unterbrochen wird. Dadurch wird die mögliche Offenlegung der IP-Adresse und des Standorts des Benutzers verhindert.

    Die Hola VPN Premium App verwendet die inzwischen veralteten Protokolle IKEv2, IPSec, L2TP und PPTP. Es fehlen moderne WireGuard und OpenVPN, die bei den meisten konkurrierenden VPNs Standard sind. Standardmäßig wird die sehr sichere 256-Bit-AES-Verschlüsselung verwendet, die optional auf die schnelleren, aber etwas schwächeren AES-128- oder 196-Bit-Lösungen umgestellt werden kann. Ein eher kurioses Merkmal ist die Verfügbarkeit der veralteten DES3-Verschlüsselung, die Gefahr läuft, gebrochen zu werden.

    Unter den überlegenen Sicherheitsmerkmalen von Hola VPN Premium fehlt die Multi-Hop-Unterstützung, bei der die Verbindung über zwei verschiedene VPN-Server gleichzeitig geleitet wird. Auch eine Tor-Netzwerkverbindung ist nicht verfügbar.

    Für eine bessere Sicherheit des Hola VPN Premium Benutzerkontos kann die Zwei-Faktor-Authentifizierung aktiviert werden, bei der die Anmeldung mit einem Code aus einer E-Mail bestätigt wird.

  8. Hola VPN Premium und Streaming: Netflix, YouTube, Amazon Prime…

    • Amazon Prime:
      ja
      Amazon Prime Streaming wird von 52 % der getesteten VPNs unterstützt
    • Disney:
      ja
      Streaming über Disney+ wird von 53 % der getesteten VPNs unterstützt
    • HBO:
      ja
      HBO Streaming unterstützt 57 % der getesteten VPNs unterstützt
    • Hulu:
      ja
      Streaming über Hulu unterstützt 49 % der getesteten VPNs unterstützt
    • Netflix:
      ja
      Streaming über Netflix wird von 67 % der getesteten VPNs unterstützt
    • Youtube:
      ja
      Streaming über YouTube wird von 97 % der getesteten VPNs unterstützt

    Hola VPN Premium schnitt im Test zur Entsperrung von Streaming-Plattformen erstaunlich gut ab. Das könnte daran liegen, dass die Verbindung zu den IP-Adressen echter Menschen hergestellt wird und nicht zu VPN-Servern, die Streaming-Plattformen leichter blockieren können.

    Die durchschnittlich gemessene Download-Geschwindigkeit von 110 Mbit/s ist ausreichend, um 4k-Filme anzusehen.

    Hola VPN Premium war in der Lage, US-Inhalte auf Netflix, YouTube, Amazon Prime Video, Disney Plus und HBO freizugeben.

    Wenn Ihnen ein Minimum an Privatsphäre nichts ausmacht, ist Hola VPN Premium eine gute Wahl, um Streams freizugeben. Alternativ können wir auch NordVPN und CyberGhost VPN empfehlen.

  9. Funktionen von Hola VPN Premium: AdBlock, Statische IP…

    • Werbeblocker:
      nein
      ​44% von den getesteten VPNs bieten einen Werbeblocker an.
    • Virenschutz:
      nein
      ​33% von den getesteten VPNs bieten einen Virenschutz an.
    • Tracker-Blockierung:
      nein
      ​38 % der getesteten VPNs

    Hola VPN Premium bietet ein Minimum an zusätzlichen Funktionen im Vergleich zu Premium-Diensten wie NordVPN und Surfshark.

    Damit bietet sie die meisten Optionen mit einer Webbrowser-Erweiterung, die WebRTCs ausblenden kann, Werbung blockiert und einen Inkognito-Modus bietet, um Anonymität beim Surfen im Internet zu gewährleisten. Die Chrome-Erweiterung können Sie von der Hola VPN Premium Website beziehen. Auf derselben Website können Sie auch den “Hola Browser” herunterladen, der verspricht, schneller zu sein als herkömmliche Browser und auch in der Lage zu sein, fremde, nicht zugängliche Seiten freizugeben.

    Die App unterstützt das Blockieren von Werbung nicht direkt. Die Blockierung von Malware und Trackern ist mit Hola VPN Premium überhaupt nicht möglich.

    Die Hola VPN Premium App für Android, iOS und Mac bietet keine zusätzlichen Funktionen über das VPN selbst hinaus.

    So fehlt zum Beispiel Hola VPN Premium ein Tarnmodus, mit dem Sie Ihre VPN-Nutzung vor Ihrem ISP und anderen Parteien verbergen können. Ebenfalls nicht verfügbar ist die Dark Web-Überwachung, die ein Auge auf die Datenlecks im Internet wirft.

    Eine dedizierte IP-Adresse ist bei Hola VPN Premium ebenfalls nicht gegen eine zusätzliche Gebühr verfügbar. Sie hat den Vorteil, dass sie direkt einem bestimmten Benutzer zugewiesen ist, so dass die Adresse nicht von mehreren Personen geteilt wird.

  10. CPU-Auslastung und App-Leistung von Hola VPN Premium

    In Bezug auf die Belastung des Computers hebt sich Hola VPN Premium nicht vom Durchschnitt anderer Dienste ab. VPN-Anwendungen sind im Allgemeinen so konzipiert, dass sie den Computer nicht belasten und der Benutzer sie ohne Einschränkungen nutzen kann.

    Die Hola VPN Premium Desktop-Anwendung beanspruchte bei der Nutzung durchschnittlich 40 MB RAM-Speicher, was für moderne Computer ein vernachlässigbarer Wert ist. Außerdem beanspruchte sie auf dem Test-MacBook-Laptop 0,2 % der Batteriekapazität und 0,3 % der Rechenleistung. Die gemessenen Werte können von Gerät zu Gerät variieren, aber Sie werden wahrscheinlich nicht einmal bemerken, dass die App läuft, während Sie sie verwenden.

    Die Hola VPN Premium for Windows-App verfügt über eine Boot-Up-Funktion, die den Computer zusätzlich belastet. Sie kann optional deaktiviert werden, um Systemressourcen zu sparen.

  11. Hola VPN Premium Torrenting-Server

    • Torrent:
      nein
      Torrents unterstützt 89 % der getesteten VPNs

    Hola VPN Premium kann nicht für Torrenting verwendet werden, da die App P2P-Übertragungen vollständig blockiert.

    Wenn Sie auf der Suche nach einem VPN für Torrenting sind, empfehlen wir Ihnen, einen anderen Dienst zu wählen. Die besten Dienste garantieren hohe Übertragungsgeschwindigkeiten, ausgezeichnete Sicherheitsstufen oder Server, die ausschließlich für Torrenting bestimmt sind. Wir können CyberGhost VPN, Ivacy VPN und ExpressVPN empfehlen.

  12. Was ist das Herkunftsland von Hola VPN Premium?

    • Anbieter: Hola VPN Ltd.
    • Hauptsitz des VPN-Betreibers: 🇮🇱 Israel

    Hola VPN Premium ist ein Produkt der Hola VPN Ltd, die ihren Sitz in Netanya, Israel, hat.

    Neben der kostenpflichtigen Version gibt es auch eine kostenlose Version, Hola VPN Free, die unbegrenzte Datenübertragungen, aber auch einige Einschränkungen bietet. Die größte davon ist die Weitergabe Ihrer eigenen IP-Adresse an andere Nutzer.

    Israel gehört nicht zu den Mitgliedsländern der 5/9/14 Eyes-Allianz, was für die Nutzer eine gute Nachricht ist. Polizei und Geheimdienste in diesen Ländern überwachen den Internetverkehr und können Informationen über bestimmte Benutzer erhalten und weitergeben, um die Sicherheit zu gewährleisten. Obwohl Israel nicht Teil der Gruppe ist, hat es in der Vergangenheit mit einigen Mitgliedsländern zusammengearbeitet.

  13. Hola VPN Premium und Datenschutz: Protokollierungsrichtlinie, Sicherheitsfragen…

    • No-Logs-Grundsatz:
      nein
      ​78% von den getesteten VPNs bieten No-Logs-Grundsatz an.

    Nirgendwo auf der Website gibt der Hola VPN Premium Anbieter an, dass er keine Protokollierung vornimmt. Das wäre in der Tat seltsam, denn das geringe Maß an Datenschutz ist einer der größten Nachteile dieses Dienstes. Hola VPN Premium sammelt die IP-Adressen der Nutzer, ihre E-Mail-Adressen, die Zeiten, in denen sie jede Anwendung nutzen, die Websites, die sie besuchen, und die Daten, die sie übertragen.

    Wenn das Hola VPN Premium Konto eines Benutzers mit sozialen Netzwerken oder Gmail verknüpft ist, werden auch sein Name und sein Profilfoto verwendet. Während diese Informationen angeblich “nur” für die Kommunikation mit Ihnen verwendet werden, ist dies das genaue Gegenteil von dem, was ein sicheres VPN, das die Anonymität des Benutzers gewährleistet, ausmachen sollte. Die Hola VPN Premium Browser-Erweiterung hat Zugriff auf alle Daten und kann sie nach Belieben ändern.

    Bei der Hola VPN Free Variante ist der Datenschutz noch schlechter, da die App die IP-Adressen der Nutzer verwendet, um den Dienst für zahlende Kunden zu betreiben. Die IP-Adressen von zahlenden Nutzern von Hola VPN Premium werden nicht für diesen Zweck verwendet.

    Die gesammelten Daten können von Hola VPN Premium an Dritte weitergegeben werden, die Nutzeranalysen bereitstellen, und sie werden vom VPN-Betreiber für den Versand von Marketingnachrichten verwendet. Darüber hinaus kann der Betreiber von Hola VPN Premium alle gesammelten Nutzerdaten an Gerichte oder staatliche Behörden weitergeben, wenn er dazu aufgefordert wird oder wenn er den Verdacht hat, dass die App für illegale Aktivitäten genutzt wird.

    Das Gesamtniveau der Datenschutzsicherheit von Hola VPN Premium ist sehr niedrig und der Dienst ist für Anonymitätszwecke völlig ungeeignet. Außerdem wurde Hola VPN Premium weder von unabhängiger Seite geprüft, noch gibt der Betreiber einen Transparenzbericht oder Warrant Canary heraus.

    Um maximalen Schutz bei der Nutzung des Internets zu gewährleisten, empfehlen wir Ihnen, die High-End-Dienste von Proton VPN Plus, NordVPN oder Surfshark zu bevorzugen, die sich durch hervorragende Sicherheitsfunktionen auszeichnen.

  14. Hola VPN Premium Support: Chat, E-Mail…

    Der Kundensupport ist über ein Formular auf der Hola VPN Premium Website und über einen Link in Ihrem Benutzerprofil verfügbar. Die Antwort auf die Anfrage wird an die angegebene E-Mail-Adresse gesendet. Die meisten Testanfragen wurden innerhalb von 24 Stunden beantwortet.

    Telefonischer Support oder ein 24/7-Chat ist bei Hola VPN Premium nicht verfügbar.

    Der FAQ-Bereich der Hola VPN Premium Website oder die Wissensdatenbank können Ihnen bei der Fehlersuche helfen. Es gibt auch einen Blog auf der Website des Dienstes mit Artikeln über Internetsicherheit oder die Verwendung eines VPN.

  15. Hola VPN Premium häufig gestellte Fragen

    Ist Hola VPN Premium sicher?
    Obwohl Hola VPN Premium während unserer Tests die IP-Adresse verbergen konnte und es keine DNS-Lecks gab, ist die Datensicherheit bei diesem Dienst gelinde gesagt fragwürdig. Laut den Datenschutzbestimmungen des VPN werden zahlreiche Daten über die Benutzer gesammelt, darunter die IP-Adresse, besuchte Websites und Fotos in sozialen Medien.

    Hola VPN Premium betreibt kein klassisches Servernetzwerk, sondern verwendet die IP-Adressen der Nutzer der kostenlosen Version, um es am Laufen zu halten. Diese Benutzer sind daher einem Risiko durch Hacker und andere Benutzer ausgesetzt. Darüber hinaus wurde der Dienst keiner unabhängigen Sicherheitsprüfung unterzogen. Für maximalen Schutz bei der Nutzung des Internets empfehlen wir Ihnen, die geprüften Dienste NordVPN oder Proton VPN Plus zu bevorzugen.

    Ist Hola VPN Premium gut?
    Wir haben Hola VPN Premium ebenso getestet wie alle 90 VPNs, die wir überprüft haben, und es hat 6,8/10 in unserem Test erreicht, womit es insgesamt #52 ist. Der Dienst ist hervorragend in der Lage, ausländische Streaming-Bibliotheken freizugeben und bietet Apps für eine Reihe von Plattformen.

    Bei den zusätzlichen Sicherheitsfunktionen und der Gewährleistung der Privatsphäre der Nutzer, über die er eine große Menge an Informationen speichert, hat er hingegen deutliche Defizite.

    Kann Hola VPN Premium Netflix entsperren?
    In unserem Test zeigte Hola VPN Premium überraschend gute Fähigkeiten bei der Entsperrung ausländischer Streaming-Plattformen. Der Zugriff auf ausländische Inhalte von Netflix, Amazon Prime Video und anderen Plattformen war problemlos möglich. Außerdem erreichte es eine ordentliche Download-Geschwindigkeit (110 Mbit/s), was für die Wiedergabe von Videos in Top-Qualität wichtig ist.
    Gibt es eine Hola VPN Premium App für Android?
    Ja. Hola VPN Premium bietet eine überdurchschnittlich große Anzahl von Apps für verschiedene Plattformen, darunter Android, Android TV und PlayStation- oder Xbox-Spielkonsolen. Darüber hinaus unterstützt Hola VPN Premium die Verwendung auf Routern, was Ihre Nutzungsmöglichkeiten erheblich erweitert.

Schreiben Sie eine Bewertung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert