Astrill VPN-Test 2024: 5 Nachteile und 2 Vorteile

Astrill VPN-Test 2024: 5 Nachteile und 2 Vorteile

6
★★★
  1. ▼ Inhaltsverzeichnis
    1. Astrill VPN funktioniert in China; Lohnt es sich für €11,73 pro Monat?
    2. Das Astrill VPN-Abo: Rabattcode, kostenlose Testversion, Geld-zurück-Garantie…
    3. Von Astrill VPN unterstützte Geräte: Android, iOS, macOS…
    4. Die Astrill VPN-App: Benutzerfreundlichkeit, Whitelist, Serverauswahl…
    5. Die Verbindungsgeschwindigkeit von Astrill VPN: Upload, Download und Latenz
    6. Serverstandorte von Astrill VPN
    7. Sicherheitsfunktionen von Astrill VPN: DNS-Leck-Schutz, Kill Switch…
    8. Astrill VPN und Streaming: Netflix, YouTube, Amazon Prime…
    9. Funktionen von Astrill VPN: AdBlock, Statische IP…
    10. CPU-Auslastung und App-Leistung bei Astrill VPN
    11. Astrill VPN Torrenting-Server
    12. Woher kommt Astrill VPN?
    13. Astrill VPN und Datenschutz: Protokollierungsrichtlinie, Sicherheitsfragen…
    14. Astrill VPN-Support: Chat, E-Mail…
    15. Häufig gestellte Fragen zu Astrill VPN

    Astrill VPN funktioniert in China; Lohnt es sich für €11,73 pro Monat?

    • DNS-Anfragelecks wurden in der Vergangenheit aufgedeckt
    • Nur 109 Server sind verfügbar
    • Hoher Abonnementpreis (€11,73 pro Monat)
    • Unterdurchschnittliche Download- (72 Mbit/s) und Upload-Geschwindigkeiten (9 Mbit/s)
    • Nur 5 Geräte können gleichzeitig angeschlossen werden
    • Benutzerdefiniertes Stealth-Protokoll
    • VPN funktioniert in China

    Astrill VPN ist ein Produkt der Astrill Systems Corp, die 2009 in Liechtenstein gegründet wurde. Der derzeitige Hauptsitz des Unternehmens befindet sich in Victoria, Seychellen. Seit der Gründung des Unternehmens 2009 werden VPNs angeboten.

    Ein wesentlicher Vorteil von Astrill VPN ist die Entwicklung eines eigenen Stealth-Protokolls, das es schwierig macht, ein aktiviertes VPN zu erkennen. Dies macht den Dienst in China nutzbar, obwohl die Funktionalität des Protokolls nicht immer 100%ig zuverlässig ist.

    Astrill VPN hat einige Schwächen. Insbesondere das kleine Netzwerk von nur 109 Servern kann die Ursache für die relativ niedrigen Übertragungsgeschwindigkeiten sein. In unseren Tests haben wir durchschnittliche Downloadgeschwindigkeiten von 72 Mbit/s und Uploadgeschwindigkeiten von 9 Mbit/s gemessen. Auch die Anzahl der 5 gleichzeitig anschließbaren Geräte ist unterdurchschnittlich.

    Obwohl der Funktionsumfang von Astrill VPN auf den ersten Blick recht umfangreich erscheint, funktioniert nicht alles so, wie es sollte. Ein großes Manko sind die in der Vergangenheit entdeckten DNS-Anfrage-Leaks, die eine der Funktionen der App eigentlich verhindern sollte.

    Außerdem ist der Abonnementpreis von €11,73 pro Monat deutlich höher als das, was man für vergleichbare oder bessere private Netzwerke bezahlen kann. In unserem VPN-Test hat NordVPN am besten abgeschnitten (9,4/10), gefolgt von Surfshark (9,2/10) und CyberGhost VPN (8,8/10).

  2. Das Astrill VPN-Abo: Rabattcode, kostenlose Testversion, Geld-zurück-Garantie…

    • Ihr Preis ist : €28​58% Rabatt  €11,73 pro Monat (5 Geräte)
    • Geld-zurück-Garantie: nein
    • Kostenlose Testversion: ja (7 Tage)
    • Möglichkeit der Zahlung in Kryptowährung:
      ja
      Bitcoin :ja
      Dash :nein
      Ethereum :nein
      Ripple :nein

    Das Abonnement ist auf einer wiederkehrenden monatlichen Abrechnungsbasis oder für ein und zwei Jahre mit Vorauszahlung erhältlich.

    Hinsichtlich der Funktionen und Parameter unterscheiden sich die verschiedenen Optionen nicht voneinander, wobei das zweijährige Abonnement mit €11,73 pro Monat am günstigsten ist. Die teuerste Option mit monatlicher Zahlung ist dagegen €28. Astrill VPN bietet keine Geld-zurück-Garantie.

    Astrill VPN kann auch im Rahmen eines Jahresabonnements für Unternehmen erworben werden, wobei bis zu 200 Lizenzen unter einem Konto registriert werden können.

    Beim Vergleich des Abonnementpreises ist Astrill VPN einer der teureren VPN-Dienstanbieter. Im Vergleich dazu beträgt der Abonnementpreis von NordVPN pro Monat €3,79, und Private Internet Access kann für nur €1,79 pro Monat erworben werden. In vielerlei Hinsicht ist die Qualität dieser Dienste besser.

    Um ein Abonnement zu erhalten, registrieren Sie sich einfach bei Astrill VPN. Der erste Schritt besteht darin, eine Abonnementoption auszuwählen und ein Benutzerkonto zu erstellen, indem Sie einen Namen, eine E-Mail-Adresse und ein Passwort eingeben. Über das Abonnement hinaus ist es möglich, eine private IP-Adresse und eine VIP-Nutzung des Dienstes hinzuzufügen, die eine vorrangige Verbindung auf allen verfügbaren Servern und eine Multi-Hop-Funktion garantiert.

    Das Abonnement kann per Debit- und Kreditkarte, Banküberweisung, Bitcoin-Kryptowährung, PayPal und Monero bezahlt werden. Die Zahlung erfolgt immer für das gesamte Abonnement auf einmal, und die Abonnements werden automatisch verlängert, bis sie gekündigt werden.

    Bevor Sie ein Abonnement kaufen, können Sie eine Testversion nutzen, die für 7-Tage kostenlos zur Verfügung steht. Um sie zu installieren, müssen Sie zunächst ein Benutzerkonto erstellen. Die Testversion von Astrill VPN enthält alle Funktionen, die in der kostenpflichtigen Version verfügbar sind. Es gibt keine dauerhaft kostenlose Version von Astrill VPN.

  3. Von Astrill VPN unterstützte Geräte: Android, iOS, macOS…

    • Geräteanzahl: 5

    Plattformen

    • Android:
      ja
      ​98% von den getesteten VPNs bieten Android-Unterstützung.
    • Android TV:
      nein
      ​36% von den getesteten VPNs bieten Android TV-Unterstützung.
    • Apple TV:
      nein
      ​18% von den getesteten VPNs bieten Apple TV-Unterstützung.
    • Fire TV:
      nein
      ​43% von den getesteten VPNs bieten Fire TV-Unterstützung.
    • Chromebook:
      nein
      ​20% von den getesteten VPNs bieten Chromebook-Unterstützung.
    • Chromecast:
      nein
      ​16% von den getesteten VPNs bieten Chromecast-Unterstützung.
    • iOS:
      ja
      ​99% von den getesteten VPNs bieten iOS-Unterstützung.
    • Kodi:
      nein
      ​21% von den getesteten VPNs bieten Kodi-Unterstützung.
    • Linus:
      ja
      ​61% von den getesteten VPNs bieten Linux-Unterstützung.
    • Mac:
      ja
      ​98% von den getesteten VPNs bieten Mac-Unterstützung.
    • NAS:
      nein
      ​24% von den getesteten VPNs bieten NAS-Unterstützung.
    • nVidia Shield:
      nein
      ​14% von den getesteten VPNs bieten nVidia Shield-Unterstützung.
    • Playstation:
      nein
      ​20% von den getesteten VPNs bieten Playstation-Unterstützung.
    • Raspberry Pi:
      nein
      ​17% von den getesteten VPNs bieten Raspberry Pi-Unterstützung.
    • Roku:
      nein
      ​16% von den getesteten VPNs bieten Roku-Unterstützung.
    • Router:
      ja
      ​53% von den getesteten VPNs bieten Router-Unterstützung.
    • Windows:
      ja
      ​100% von den getesteten VPNs bieten Windows-Unterstützung.
    • Xbox:
      nein
      ​20% von den getesteten VPNs bieten Xbox-Unterstützung.

    Browsererweiterungen

    • Brave :
      nein
      ​43% von den getesteten VPNs bieten den Brave Browser an.
    • Chrome :
      nein
      ​43% von den getesteten VPNs bieten den Chrome Browser an.
    • Edge :
      nein
      ​21% von den getesteten VPNs bieten den Edge an.
    • Firefox :
      nein
      ​34% von den getesteten VPNs bieten den Firefox Browser an.
    • Opera :
      nein
      ​43% von den getesteten VPNs bieten den Opera Browser an.
    • Safari :
      nein
      ​0% von den getesteten VPNs bieten den Safari Browser an.
    • Vivaldi :
      nein
      ​43% von den getesteten VPNs bieten den Vivaldi Browser an.

    Mit einem Abonnement können Sie bis zu 5 verschiedene Geräte gleichzeitig schützen. Diese Anzahl wird wahrscheinlich für die meisten Benutzer ausreichen, obwohl zum Beispiel Surfshark auf 999 Geräten gleichzeitig verwendet werden kann.

    Wir bewerten das Kompatibilitätsniveau von Astrill VPN als unterdurchschnittlich. Die App ist für Windows-, macOS- und Linux-Desktopgeräte sowie für Android- und iOS-Mobilgeräte verfügbar.

    Smart TVs, Spielekonsolen oder alternative Geräte wie Raspberry Pi oder nVidia Shield werden nicht direkt unterstützt. Alle diese Geräte können durch Unterstützung des Datentraffics auf dem Router gesichert werden. Eine Anleitung zur Einrichtung finden Sie auf der Astrill VPN-Website. In Bezug auf das zulässige Kontingent zählt der Router als ein Gerät. Wenn Sie VPNs auf einem Router ausführen, werden alle Geräte, die mit demselben Netzwerk verbunden sind, automatisch geschützt.

    Astrill VPN bietet keine Erweiterungen für einen der Browser an.

  4. Die Astrill VPN-App: Benutzerfreundlichkeit, Whitelist, Serverauswahl…

    • Anwendungssprachen: 🇺🇸 Englisch
    • Whitelisting:
      ja
      Whitelisting unterstützt 52% der getesteten VPNs

    Während das Herunterladen und die Installation der App kein Problem darstellten, wurde die anschließende Erstellung eines Benutzerkontos durch einen Fehler im Programm verhindert. Die einfachste Lösung war die Erstellung eines Kontos über das Internet unter Astrill VPN. Klassische und Video-Tutorials zur Installation und Bedienung der Anwendung finden Sie an derselben Stelle.

    Die App ist nur in einem schwarz-weißen Design verfügbar, und die einzige verfügbare Sprache ist Englisch. Die Umgebung der App ist im Vergleich zu anderen getesteten VPNs weniger gelungen und macht auf den ersten Blick einen etwas veralteten Eindruck. Wenn Sie die App starten, ist das Fenster zum Herstellen einer Verbindung zum Server immer das erste, das erscheint. Darunter befindet sich eine Liste mit allen verfügbaren Servern, alphabetisch nach Standort sortiert. Server können zur Favoritenliste hinzugefügt werden, und Sie können ganz einfach den zuletzt verwendeten Server auswählen. Nach erfolgreicher Verbindung mit einem Server wird das Symbol blau.

    An der gleichen Stelle können Sie das verwendete Protokoll auswählen und das Enddatum des Abonnements wird zur Kontrolle angezeigt. Weitere Funktionen sind unter den Registerkarten in der oberen Leiste versteckt. Die Konfigurationsmöglichkeiten beschränken sich auf das Ein- und Ausschalten einzelner Funktionen.

    Unter den üblichen Funktionen fehlt zum Beispiel Auto Connect, was beim Hochfahren des Geräts eine automatische Verbindung zum VPN ermöglichen würde. Immerhin ist eine Whitelist verfügbar, in der Sie Apps und Websites auswählen können, die beim Besuch automatisch den VPN-Schutz aktivieren.

  5. Die Verbindungsgeschwindigkeit von Astrill VPN: Upload, Download und Latenz

    • Datentransfer: unbegrenzt

    Download-Geschwindigkeit

    Upload-Geschwindigkeit

    Reaktionsgeschwindigkeit

    Wie bei kostenpflichtigen VPNs üblich, schränkt Astrill VPN die Benutzer nicht in der Menge der Daten ein, die sie übertragen können. Eine etwas überraschende Ausnahme sind die Business-Tarife, bei denen das übertragene Datenvolumen zwischen 100 GB und 1 TB pro Monat gewählt werden kann. Der Gesamtpreis des Abonnements richtet sich nach dem gewählten Datenvolumen.

    Die Verbindung zum Server war im Vergleich zu anderen untersuchten Diensten langsamer. Obwohl er auf der Astrill VPN-Website als sehr schneller Dienst beschrieben wird, blieb er in unseren Tests hinter den Erwartungen zurück.

    Wir haben eine durchschnittliche Download-Geschwindigkeit von 72 Mbit/s gemessen, die zwar für das Ansehen von 4K-Videos ausreicht, aber Astrill VPN zu den schlechteren kostenpflichtigen Diensten macht. Die Upload-Geschwindigkeit von 9 Mbit/s ist nur für das normale Surfen im Internet ausreichend. Wenn Astrill VPN regelmäßig diese Geschwindigkeit erreichen würde, wäre der Dienst für Torrenting und den Austausch großer Datenmengen völlig ungeeignet.

    Die Serverreaktion von Astrill VPN war in unseren Tests durchschnittlich und lag bei 28 ms. Ein solcher Wert reicht zum Beispiel für ungestörtes Spielen aus, wo eine Reaktionszeit von bis zu 30 ms als optimal angegeben wird. Für die Reaktionszeit ist im Gegensatz zur Übertragungsgeschwindigkeit ein niedrigerer Wert besser. Die Top-VPNs erreichten bei unseren Messungen sogar noch bessere Werte, zum Beispiel haben AdGuard VPN, 7 ms und ExpressVPN eine Antwort von 12 ms erreicht.

  6. Serverstandorte von Astrill VPN

    • Anzahl der Server:
      109
      Die durchschnittliche Anzahl der Server der getesteten VPNs beträgt 1699.
    • Länder angeboten:
      57
      Im Durchschnitt bieten die getesteten VPNs 41 Länder an.
    Europa 🇧🇪 Belgien 🇦🇱 Albanien 🇧🇦 Bosnien und Herzegowina 🇧🇬 Bulgarien 🇨🇿 Tschechien 🇩🇰 Dänemark 🇪🇪 Estland 🇫🇮 Finnland 🇫🇷 Frankreich 🇭🇷 Kroatien 🇮🇪 Irland 🇮🇹 Italien 🇨🇾 Zypern 🇱🇮 Lichtenstein 🇱🇹 Litauen 🇱🇺 Luxemburg 🇭🇺 Ungarn 🇲🇩 Moldawien 🇩🇪 Deutschland 🇳🇱 Niederlande 🇳🇴 Norwegen 🇵🇱 Polen 🇵🇹 Portugal 🇦🇹 Österreich 🇷🇴 Rumänien 🇬🇷 Griechenland 🇲🇰 Nordmazedonien 🇸🇰 Slowakei 🇸🇮 Slowenien 🇬🇧 Vereinigtes Königreich 🇷🇸 Serbien 🇪🇸 Spanien 🇸🇪 Schweden 🇨🇭 Schweiz 🇹🇷 Türkei 🇺🇦 Ukraine
    Nord-Amerika 🇨🇦 Kanada 🇲🇽 Mexiko 🇺🇸 USA
    Südamerika 🇧🇷 Brasilien 🇦🇷 Argentinien
    Asien 🇭🇰 Hongkong 🇮🇳 Indien 🇮🇩 Indonesien 🇮🇱 Israel 🇯🇵 Japan 🇰🇷 Südkorea 🇲🇾 Malaysia 🇷🇺 Russland 🇸🇬 Singapur 🇦🇪 Vereinigte Arabische Emirate 🇹🇭 Thailand 🇹🇼 Taiwan
    Afrika 🇪🇬 Ägypten 🇿🇦 Südafrikanische Republik
    Ozeanien 🇦🇺 Australien 🇳🇿 Neuseeland

    Das Astrill VPN-Netzwerk besteht aus 109-Servern in 57 Ländern rund um die Welt. Während die Auswahl der Standorte recht vielfältig ist, ist die Anzahl der Server im Vergleich zu anderen Diensten unterdurchschnittlich und könnte einer der Gründe für die geringe Geschwindigkeit sein.

    Mindestens ein Astrill VPN-Server ist auf jedem Kontinent verfügbar, wobei die größte Anzahl wie so oft in Europa zu finden ist. Deutschland, die Schweiz, Österreich, Liechtenstein und die USA gehören zu den verfügbaren Ländern. Unter den weniger verbreiteten Ländern sind Bosnien und Herzegowina, Nordmazedonien und Argentinien vertreten.

    Astrill VPN betreibt auch Server in Ländern, die von staatlicher Zensur betroffen sind, wie Russland, die Türkei und die Vereinigten Arabischen Emirate.

    Einige der betriebenen Server sind für Nutzer mit einer zusätzlichen privaten IP-Adresse reserviert oder für Torrenting vorgesehen. Die anderen angebotenen Funktionen sind auf allen Servern verfügbar. Nutzer mit zusätzlichem VIP-Service erhalten auf allen Servern garantierten Prioritätsverkehr und reduzierte Latenzzeiten für asiatische Standorte.

    Obwohl Astrill VPN keine genauen Serverzahlen angibt und die Zahl eine Schätzung ist, ist angesichts der niedrigen Geschwindigkeiten mit einer Unterdimensionierung der Anzahl der Server zu rechnen. Neben der Anzahl der Server ist auch die richtige Konfiguration wichtig, um eine hohe Qualität des Dienstes zu gewährleisten.

  7. Sicherheitsfunktionen von Astrill VPN: DNS-Leck-Schutz, Kill Switch…

    • DNS-Leak-Schutz:
      ja
      ​92% von den getesteten VPNs bieten DNS-Schutz an.
    • Kill switch:
      ja
      ​87% von den getesteten VPNs bieten kill switch an.
    • Multi-Hop Verbindungen:
      nein
      ​20% von den getesteten VPNs bieten Multi-Hop Verbindungen an.
    • Tor:
      ja
      Tor unterstützt 19 % der getesteten VPNs

    Obwohl Astrill VPN einen DNS-Schutz implementiert hat, haben wir Bedenken hinsichtlich seiner Wirksamkeit, da in der Vergangenheit unerwünschte Leaks entdeckt wurden.

    Die Kill-Switch-Funktion verhindert das Durchsickern sensibler Daten und die Preisgabe des Standorts und der echten IP-Adresse des Benutzers. Sie trennt das Gerät vom Internet, wenn die Verbindung zum VPN-Server unterbrochen wird. Der Kill Switch ist eine der wichtigsten Funktionen privater Netzwerke, und die meisten Dienste bieten ihn an.

    In den Anwendungseinstellungen können Sie das verwendete Protokoll aus WireGuard, OpenVPN, OpenWeb, L2TP/IPSec, IKEv2/IPSec, Cisco/IPSec, PPTP, SSTP und StealthVPN auswählen, das von Astrill VPN entwickelt wurde. Es ist das proprietäre StealthVPN-Protokoll, das die Verfügbarkeit von Astrill VPN in China gewährleistet, wo die Verwendung von VPNs unerwünscht ist. Anleitungen zur Einrichtung der einzelnen Protokolle finden Sie auf der Astrill VPN-Website.

    Die übertragenen Daten werden mit einer 256-Bit-AES-Verschlüsselung gesichert, die als sehr sicher gilt.

    Der Astrill VPN-Dienst kann im Tor-Netzwerk genutzt werden. Eine Multi-Hop-Verbindung, bei der der Datenverkehr über zwei verschiedene VPN-Server gleichzeitig geleitet werden kann, ist nur gegen Aufpreis verfügbar.

    Insgesamt bietet Astrill VPN eine recht breite Palette von Sicherheitsfunktionen, aber einige davon sind entweder kostenpflichtig oder ihre Zuverlässigkeit ist bedenklich. Um maximale Sicherheit und Anonymität zu gewährleisten, empfehlen wir, Astrill VPN mit konkurrierenden Diensten wie NordVPN und Proton VPN Plus zu vergleichen.

  8. Astrill VPN und Streaming: Netflix, YouTube, Amazon Prime…

    • Amazon Prime:
      ja
      Amazon Prime Streaming wird von 52 % der getesteten VPNs unterstützt
    • Disney:
      ja
      Streaming über Disney+ wird von 53 % der getesteten VPNs unterstützt
    • HBO:
      ja
      HBO Streaming unterstützt 57 % der getesteten VPNs unterstützt
    • Hulu:
      ja
      Streaming über Hulu unterstützt 49 % der getesteten VPNs unterstützt
    • Netflix:
      ja
      Streaming über Netflix wird von 67 % der getesteten VPNs unterstützt
    • Youtube:
      ja
      Streaming über YouTube wird von 97 % der getesteten VPNs unterstützt

    Astrill VPN konnte in unserem Test Streams von Netflix, YouTube, Amazon Prime Video, Disney Plus, HBO Max und Hulu entsperren.

    Allerdings können wir Astrill VPN für diesen Zweck nicht uneingeschränkt empfehlen. Während unserer Tests funktionierten einige der Server nicht. Obwohl Astrill VPN empfiehlt, das Stealth VPN-Protokoll zu wählen, um Videos freizugeben, konnten wir auch nach der Einrichtung keine Verbesserung feststellen.

    Die Astrill VPN-App kann also Streaming-Dienste entsperren, aber manchmal wird dies durch eine langwierige Suche nach einem funktionierenden Server erschwert. Für das Schauen von 4K-Videos ist eine Download-Geschwindigkeit von mindestens 50 Mbit/s erforderlich, was für einige Astrill VPN-Server ein Hindernis darstellt.

    Streaming-Plattformen blockieren oft die Nutzung von VPNs, da sie nicht die Übertragungsrechte für einige Länder besitzen. In solchen Situationen kann der Benutzer versuchen, die Verbindung zum VPN zu trennen und sich erneut zu verbinden. Dies führt dazu, dass die IP-Adresse auf eine andere Adresse geändert wird, die möglicherweise nicht auf der Sperrliste steht.

    Für eine zuverlässige und schnelle Entsperrung von Streaming-Plattformen empfehlen wir zum Beispiel NordVPN oder Surfshark. Beide Dienste bieten hohe Download-Geschwindigkeiten, haben in unseren Tests alle wichtigen Plattformen entsperrt und bieten darüber hinaus ein ausgezeichnetes Sicherheitsniveau.

  9. Funktionen von Astrill VPN: AdBlock, Statische IP…

    • Werbeblocker:
      ja
      ​44% von den getesteten VPNs bieten einen Werbeblocker an.
    • Virenschutz:
      nein
      ​33% von den getesteten VPNs bieten einen Virenschutz an.
    • Tracker-Blockierung:
      nein
      ​38 % der getesteten VPNs

    Die Auswahl der zusätzlichen Funktionen bei Astrill VPN ist gut, aber nicht alles funktioniert wie erwartet. Die Anwendung unterstützt Werbeblocker, die in unseren Tests keine zufriedenstellenden Ergebnisse erzielten. Die Funktionen zum Blockieren von Tracker und Malware fehlen völlig.

    Die Multi-Hop-Konnektivität erhöht das Sicherheitsniveau, indem eine Verbindung zu zwei verschiedenen VPN-Servern gleichzeitig genutzt wird. Die manchmal als Double VPN bezeichnete Funktion ist bei Astrill VPN nur gegen einen Aufpreis verfügbar. Ein Kill Switch ist für alle Benutzer verfügbar, der das Gerät vom Internet trennt, wenn die Verbindung zum VPN-Server unterbrochen wird.

    Wenn Sie Astrill VPN auf dem Router verwenden, ist die VPN-Freigabefunktion verfügbar, um alle mit demselben Netzwerk verbundenen Geräte zu schützen.

    Auf Windows-Geräten ist ein intelligenter Modus verfügbar, der zwischen lokalen und fremden IP-Adressen für den Zugriff auf bestimmte Websites unterscheidet. Der Schutz kann auch durch Portweiterleitung erhöht werden. Darüber hinaus können Websites ausgewählt werden, die vom VPN-Routing ausgenommen werden sollen. App Guard basiert auf einem sehr ähnlichen Prinzip, mit dem einzigen Unterschied, dass es Anwendungen und nicht Websites auswählt.

    Astrill VPN unterstützt auch Onion over VPN. Eine private IP-Adresse ist bei Astrill VPN gegen eine zusätzliche Gebühr erhältlich.

  10. CPU-Auslastung und App-Leistung bei Astrill VPN

    Die meisten VPN-Apps belasten das Gerät nicht so stark, dass es das Surf- und Arbeitserlebnis einschränkt. Auch Astrill VPN hat Windows-Computer nicht so stark belastet, dass es bei unseren Tests zu Verlangsamungen gekommen wäre.

    Die Größe der Anwendung beträgt nur etwa 15 MB. Die Gesamtanforderungen an das Gerät können durch die Deaktivierung einiger nicht genutzter Funktionen verringert werden. Astrill VPN ermöglicht dies in den Einstellungen für fast alle Funktionen.

  11. Astrill VPN Torrenting-Server

    • Torrent:
      ja
      Torrents unterstützt 89 % der getesteten VPNs

    Astrill VPN unterstützt die Nutzung von Torrenting-Diensten.

    Einige Server bei Astrill VPN sind direkt für P2P-Übertragungen optimiert, diese wurden in der Liste mit einem gelben Stern gekennzeichnet. Astrill VPN ist mit den meisten Torrenting-Clients kompatibel, darunter uTorrent, BitTorrent und Vuze.

    Torrenting mit Astrill VPN kann durch niedrige Servergeschwindigkeiten erschwert werden. Während unserer Tests haben wir beim Download 72 Mbit/s und beim Upload nur 9 Mbit/s gemessen. Daher empfehlen wir bei der Wahl eines VPN eher Ivacy VPN und CyberGhost VPN, die im Allgemeinen besser für Torrenting geeignet sind.

  12. Woher kommt Astrill VPN?

    • Anbieter: Astrill
    • Hauptsitz des VPN-Betreibers: 🇸🇨 Seychellen

    Der Betreiber des Dienstes ist die Astrill Systems Corp, die 2009 gegründet wurde. Die Frage um den Sitz des Unternehmens schafft Verwirrung, da auf der Website der Hauptsitz in Liechtenstein angegeben ist, während im Unternehmensregister die Stadt Victoria auf den Seychellen aufgeführt ist. Der Betrieb eines VPN ist die einzige bekannte Aktivität des Unternehmens, und zu seinen wichtigsten Kunden gehören Unternehmen, Reisende und Auswanderer.

    Es ist nicht bekannt, dass Astrill Systems Corp eine Muttergesellschaft hat.

    Die Seychellen gehören nicht zu den Mitgliedsländern der 14-Eyes-Gruppe, die Informationen über Internetnutzer sammeln und untereinander austauschen. Das ist eine gute Nachricht für Nutzer von Astrill VPN.

  13. Astrill VPN und Datenschutz: Protokollierungsrichtlinie, Sicherheitsfragen…

    • No-Logs-Grundsatz:
      ja
      ​78% von den getesteten VPNs bieten No-Logs-Grundsatz an.

    Auf der Astrill VPN-Website heißt es ausdrücklich, dass keine mit der VPN-Nutzung verbundenen Aktivitäten protokolliert werden. Daher werden gemäß dieser Erklärung der Standort der Benutzer, die verwendeten IP-Adressen und die besuchten Websites nicht gespeichert.

    Die gesammelten Informationen umfassen nur das, was für die Verwaltung des Benutzerkontos erforderlich ist, insbesondere Name, E-Mail-Adresse und Zahlungsdaten. Für die letzten 20 Nutzungen des VPN zeichnet Astrill VPN noch die übertragene Datenmenge, die Länge und die Häufigkeit der Verbindung auf. Wenn 30 Tage seit der letzten Aktivität vergangen sind, werden alle Daten automatisch gelöscht. Darüber hinaus kann die Löschung der Daten jederzeit über den Kundensupport angefordert werden.

    Die letzte Art der erfassten Informationen sind Anwendungsdiagnosedaten, die der Optimierung der Anwendung und der Förderung des Dienstes dienen. Alle Daten dieser Art sind anonym und werden vom Betreiber weder weitergegeben noch verkauft Astrill VPN.

    In der Vergangenheit wurden DNS-Datensatzlecks für Astrill VPN entdeckt, was das Vertrauen in die Nutzung des Dienstes grundlegend untergräbt. Gleichzeitig ist nicht bekannt, dass das VPN von einem seriösen Unternehmen unabhängig geprüft wurde.

  14. Astrill VPN-Support: Chat, E-Mail…

    Der Kundensupport von Astrill VPN kann ganz einfach per Live-Chat kontaktiert werden, der rund um die Uhr verfügbar ist. Alternativ können Sie auch ein Kontaktformular ausfüllen und eine Antwort an die angegebene E-Mail-Adresse senden.

    Auf der Astrill VPN-Website finden Sie einen Abschnitt mit Anleitungen, teilweise in Form von Videos. Einige Probleme im Zusammenhang mit der Nutzung des Dienstes werden in der Rubrik FAQ angesprochen, aber die Antworten sind recht kurz.

    Astrill VPN ist auf Facebook vertreten. Im Blog von Astrill VPN werden regelmäßig Beiträge zur Internetsicherheit und zum Dienst selbst veröffentlicht.

  15. Häufig gestellte Fragen zu Astrill VPN

    Ist Astrill VPN kostenlos?
    Astrill VPN ist ein kostenpflichtiger Dienst, und der Preis für die günstigste Abo-Option ist €11,73 pro Monat. Es wird keine kostenlose Variante angeboten, aber Sie können die Testversion für 7-Tage kostenlos nutzen. Um diese zu erhalten, müssen Sie die mobile App herunterladen und sich registrieren.
    Funktioniert Astrill VPN in China?
    Ja, Astrill VPN kann dank des proprietären Stealth-Protokolls in China verwendet werden. Das VPN funktioniert möglicherweise nicht immer auf allen Servern, so dass Sie möglicherweise eine erneute Verbindung herstellen müssen, damit es richtig funktioniert.
    Lohnt sich Astrill VPN?
    Obwohl Astrill VPN eine Reihe interessanter Funktionen bietet, ist deren Qualität nicht immer 100%ig zuverlässig, und der Dienst hinkt in einigen Parametern hinter der Konkurrenz her. Mit einem Abonnementpreis von €11,73 pro Monat gehört Astrill VPN zu den teuersten Diensten auf dem Markt.

    Aus diesen Gründen empfehlen wir Ihnen, beim Kauf eines VPNs zu überlegen, ob eine konkurrierende Lösung nicht vielleicht eine bessere Option darstellt. Gute Ergebnisse in unseren Tests erzielten NordVPN oder Surfshark.

    Gibt Astrill VPN die Daten seiner Benutzer weiter?
    Obwohl Astrill VPN einige Daten der letzten 20 Logins speichert, werden die gesammelten Informationen in keiner Weise weitergegeben oder verkauft. Spätestens nach 30 Tagen werden die Daten automatisch gelöscht. Gleichzeitig sind in der Vergangenheit keine Fälle bekannt geworden, in denen diese Daten weitergegeben wurden. Die Löschung der Daten kann jederzeit beim Kundensupport angefordert werden.

Schreiben Sie eine Bewertung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert